Kino

Christian Bale bei den Überlebenden der Kino-Schießerei

Völlig überraschend ist "Dark Knight Rises"-Star Christian Bale nach Denver gereist, um die Überlebenden des Massakers im Kino zu trösten.

Während einer Mitternachtspremiere von "The Dark Knight Rises" am vergangenen Freitag in Aurora, Colorado, schoss der Student James Holmes um sich. Die grausige Bilanz des Massakers: 12 tote und über 50 verletzte Menschen. Am Dienstag reiste völlig überraschend "Batman"-Darsteller Christian Bale nach Denver, um im dortigen Krankenhaus die Überlebenden der Schießerei und deren Familien zu besuchen. Der Schauspieler nahm sich Zeit, um mit den Verletzten zu plaudern, für Fotos mit ihnen zu posieren und Autogramme zu geben. Klinik-Chef Bill Voloch ist überzeugt, dass Bales Besuch den Überlebenden Auftrieb gegeben hat. Er sagt: "Die Patienten waren sehr glücklich, Bale zu begegnen. Offensichtlich sind sie Fans seiner Filme. Sein Besuch war gut für sie, unser gesamtes Personal weiß sein Engagement sehr zu schätzen." Einer der Patienten schrieb auf seiner Facebook-Seite: "Wow!! Vielen Dank für den Besuch, Christian!! Was für ein großartiger Bursche! Immer noch unter Schock!" In einem Statement erklärte Christian Bale: "Ich kann den Horror, den ich fühle, nicht mit Worten beschreiben. Auch kann ich das ganze Ausmaß des Schmerzes und die Trauer der Opfer und ihrer Familien noch gar nicht begreifen. Aber mein Herz ist bei ihnen". Bale war aus eigenem Antrieb nach Denver gereist, nicht als Studio-Abgesandter, wie eine Geschäftsführerin von Warner Bros. bestätigte.

 

Überlebender verklagt Filmstudio: ""Dark Knight Rises" ist zu brutal"

Unterdessen hat ein Überlebender des Massakers, Torrence Brown Jr, Klage gegen das Studio wegen der Produktion von "The Dark Knight Rises" eingereicht. Der Film sei so brutal, dass die Opfer nicht zwischen der Gewalt auf der Leinwand und jener im Kino unterscheiden konnten und deshalb hilflos waren. Brown, ein Anwalt, wurde während der Schießerei nicht körperlich verletzt. Er gibt aber an, schwer traumatisiert zu sein. Sein bester Freund war in dem Kino tödlich getroffen worden. Torrence Brown verklagt außerdem den Kinobetreiber und die Ärzte des Schützen.



Tags:
TV Movie empfiehlt