Filme

Chris Pratt in "Thor 4": Das Marvel-Sequel wird ein "Guardians"-Crossover

Für „Thor: Love and Thunder“ kriegen Chris Hemsworth als alter und Natalie Portman als neue Thor Verstärkung aus anderen Marvel-Filmen, denn Chris Pratt als Star-Lord aus „Guardians of the Galaxy“ ist auch dabei.

Guardians of the Galaxy
Chris Pratt als "Star-Lord" und Chris Hemswoth als "Thor" hatten schon in "Avengers: Infinity War" miteinander zu tun. Foto: Marvel/Disney

Bis jetzt sind schon einige Details über „Thor: Love and Thunder“ bekannt, aber nicht, wie sie am Ende zusammenkommen. Eine Frage ist zum Beispiel, wie das Ende von „Avengers: Endgame“ da mit reinspielt, zu dem (Achtung, Spoiler) Thor zusammen mit den „Guardians of the Galaxy“ loszieht. Dass aber mindestens ein Guardian im 4. „Thor“-Film mitmacht, ist jetzt sicher, da Chris Pratt ein Teil des Casts ist.

 

Thor und die "Asgardians of the Galaxy"

Laut The Hollywood Reporter wird auch Chris Pratt bei den Dreharbeiten zu „Thor: Love and Thunder“ dabei sein, die im Januar in Australien starten. Pratt spielte als „Star-Lord“ den Anführer der „Guardians of the Galaxy“ in ihren beiden Filmen sowie „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“.

Andere bisher bekannte Schauspieler stammen aus den vorherigen „Thor“-Filmen – mit einer Ausnahme: Christian Bale gehört zu den Neuzugängen in einer noch unbenannten Rolle. Natalie Portman bekommt als Jane Foster wieder eine Hauptrolle – diesmal übernimmt sie Thors Kräfte. Aus „Thor: Ragnarok“ sind sowohl Tessa Thompson als „Valkyrie“ als auch Regisseur Taika Waititi als „Korg“ wieder mit dabei.

„Thor: Love and Thunder“ ist derzeit für Februar 2022 angesetzt. Ein offizielles Startdatum für „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ gibt es noch nicht, da Regisseur James Gunn zunächst „The Suicide Squad“ für Warner Bros. dreht.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt