Kino

Chris Hemsworth verbringt Tag im Knast

Für die Recherchearbeit zu seinem neuen Film "Blackhat" wagte sich der "Thor"-Star sogar ganz nah an die echten Schwerverbrecher ran.

Chris Hemsworth verbringt Tag im Knast
Chris Hemsworth verbringt Tag im Knast (Kurt Krieger) Kurt Krieger

In "Blackhat" verkörpert der "Thor"-Star einen Hacker, der aus dem Knast befreit wird, um der Regierung bei einem Cyberangriff zu helfen. Um selbst einen Einblick ins Leben hinter Gittern zu kriegen, ließ sich Chris Hemsworth dafür einen Tag durchs Gefängnis führen - was bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterließ. "Als wir zum Gefängnis kamen, dachte ich mir plötzlich: 'Was mache ich hier überhaupt?' Meine Nackenhaare standen mir zu Berge", berichtet Hemsworth in einem Interview. Und als ihm der Wärter dann noch eindringlich warnend mitteilte, dass die Gefangenen überwiegend Mörder sind und nur auf die nächste gute Gelegenheit warten, bekam der sonst so starke Hollywood-Star doch weiche Knie.

 

Schwerverbrecher lieben Thor

Zum Glück waren unter den Insassen genügend Filmfans, die ihn sofort als Thor identifizierten, was die anderen jedoch nicht davon abhielt, in Aufruhr zu geraten, als Chris Hemsworth zwischen den Zellen entlangging. Obwohl der Schauspieler froh war, nach kurzer Zeit wieder in Freiheit zu sein, war das Erlebnis für seine Rolle in "Blackhat" wohl doch sehr hilfreich. Ab 5. Februar kann sich jeder im Kino selbst ein Bild davon machen.



Tags:
TV Movie empfiehlt