Kino

Chris Hemsworth als "American Assassin"

Chris Hemsworth als "American Assassin"
Chris Hemsworth als "American Assassin" (Universum) Universum

Als Gott Thor war er sowieso schon "larger than life". Ideale Voraussetzungen also für einen Superagenten.

Für Chris Hemsworth könnte es eigentlich nicht besser laufen. Als Gottheit "Thor" hat er mit den "Avengers" Einspiel-Rekorde gebrochen, "Snow White & the Huntsman" erwies sich ebenfalls als großer Erfolg - kein Wunder, dass der blonde Hüne in Hollywood extrem heiß gehandelt wird. Demnächst soll er in "American Assassin" - der Verfilmung eines Bestsellers von Thriller-Autor Vince Fynn - den Superagenten Mitch Rapp spielen. Dieser ist nicht nur eine Ein-Mann-Armee im Dienste der CIA, er ist noch dazu talentierter Gelehrter und begnadeter Athlet. Kein Wunder also, dass Hollywood hier auf die Dienste eines erprobten Gottes zurückgreift, um all diese Talente überzeugend auf die Leinwand zu bringen. Einen satten Gehaltsscheck über 10 Millionen Dollar hat man Hemsworth dafür angeblich in die Hand gedrückt.

 

Erst noch schnell nach Asgard

An seiner Seite spielt ein Mann, der wirklich alle Aspekte des Action-Kinos kennt: Bruce Willis wird den Mentor von Mitch Rapp spielen. Denn dem Roman zufolge, muss dieser erst einmal nach einem schweren Schicksalsschlag für das Elite-Programm der CIA rekrutiert und zu einer erbarmungslosen Kampfmaschine umgeformt werden. Wann der "American Assassin" auch in den Kinos zuschlagen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Schließlich muss Hemsworth erst für die Dreharbeiten zu "Thor: The Dark World" nach Asgard zurückkehren - ganz zu schweigen von der Hauptrolle in Steven Spielbergs "Robopocalypse". Und wenn der Meister ruft, muss gefälligst alles andere hintan stehen - sogar die CIA und ihr Killerprogramm.



Tags:
TV Movie empfiehlt