Kino

China nimmt "Django Unchained" wieder aus den Kinos

China nimmt "Django Unchained" wieder aus den Kinos
China nimmt "Django Unchained" wieder aus den Kinos

In China wurde kurz nach dem offiziellen Kinostart Quentin Tarantinos erfolreicher und preisgekrönter Western Django Unchained

In China wurde kurz nach dem offiziellen Kinostart Quentin Tarantinos erfolreicher und preisgekrönter Western Django Unchained wieder aus dem Programm genommen. Laut einem Bericht des US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter wird als Grund technische Probleme genannt. Bereits im Vorfeld unterlag der Kinofilm einer strengen Zensur von Seiten des chinesischen Verleihers. So wurden etwa Gewaltszenen nachgebessert und reduziert. Dabei legte Quentin Tarantino selbst Hand an um die Qualität des Filmes nicht zu beeinflussen. Danach sollte einer Premiere am heutigen Donnerstag, 11. April 2013 scheinbar nichts mehr im Wege stehen. Doch nach Aussagen von Kinobesuchern wurde Django Unchained in den unterschiedlichsten Kinos bereits nach wenigen Minuten abgebrochen, berichtet das Internetportal filmbiz.asia. Ob nun erneut Hand angelegt werden soll und der Film zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal in den Kinos anlaufen wird, konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestätigt werden. Dies ist kein Einzelfall. In der Vergangenheit mussten sich bereits zahlreiche ausländische Produktionen wie Men in Black 3 und der James-Bond-Film Skyfall einer strengen Kontrolle unterziehen und wurden schließlich erst in stark gekürzter Form in den chinesischen Kinos gezeigt.


Tags:
TV Movie empfiehlt