Stars

Charlie Sheen: "Ich bin HIV positiv"!

Das große Geheimnis ist gelüftet! Vor wenigen Minuten erklärte Charlie Sheen im US-Morgenmagazin "Today", dass er HIV positiv ist.

Charlie Sheen HIV positiv
Charlie Sheen hat sein Geheimnis gelüftet /Getty Images

Es war wohl sein bisher schwerster Gang: Am heutigen Dienstagmorgen nach US-amerikanischer Zeit trat Charlie Sheen vor die Kameras der NBC-Morgen-Show "Today" in New York. Gestern kündigte der Sender groß an, dass der Hollywood-Star ein "enthüllendes persönliches Statement" abgeben werde. Daraufhin berichteten zahlreiche Medien weltweit, dass es sich um eine HIV-Infizierung des Schauspielers handeln werde. Diese Gerüchte bestätigten sich nun.

Um 13.40 Uhr deutscher Zeit war es dann soweit: Charlie Sheen, angezogen mit dunklem Anzug und blau gemusterter Krawatte, wurde von "Today"-Moderator Matt Lauer begrüßt.

Dann kam die Bestätigung: "Ich bin hier, um zuzugeben, dass ich in der Tat HIV positiv bin". Er erklärte weiter, dass er den Menschen, "denen ich vertraue", von seiner Diagnose erzählt hat. Vor vier Jahren sei ihm diese gestellt worden und es sei "hart" gewesen, "diese drei Buchstaben aufzunehmen". Vorher habe er unter Cluster-Kopfschmerzen und übermäßigem Schwitzen gelitten. "Ich wurde ins Krankenhaus eingeliefert", erinnerte sich der Schauspieler. Danach dachte er, es sei vorbei. Es wurden zahlreiche Tests gemacht, bis dann die endgültige Diagnose gestellt wurde. "Es ist ein Wendepunkt im Leben."

 

Hat er andere angesteckt?

Sheen habe immer Kondome verwendet und Ehrlichkeit walten lassen, wenn es um seine Gesundheit ging, erklärte der "Two and a half Men"-Star weiter. Auf die Frage, ob er jemand anderen mit HIV angesteckt haben könnte, sagte er ganz klar: "Unmöglich". Wie er sich selbst angesteckt hat, wisse er nicht "in Gänze". 

"Ich habe die Verantwortung, mich jetzt zu bessern und einer Menge anderer Leute zu helfen", bekräftigte Sheen. Es habe zuletzt einen "Ansturm" zahlreicher "schädlicher" Berichte gegeben, auch über die Bedrohung der Gesundheit anderer, die nicht "weiter von der Wahrheit sein" könnten. Heutzutage nimmt er jeden Tag vier Pillen ein. Ein Arzt erklärte in der Sendung ausdrücklich, dass Charlie kein Aids habe.

 

Warum spricht er jetzt?

Bis zuletzt hatte Charlie Sheen einiges getan, damit sein Geheimnis nicht an die Öffentlichkeit. Dennoch wussten es natürlich viele - darunter auch welche, die sich mit ihrem Wissen bereichern wollten. Diese Personen hätten Geld verlangt, sagte der Betroffene im Interview. Letztendlich habe er einen Teil von ihnen bezahlt, mit einer Gesamtsumme, die in die Millionen gehe. Was diese Individuen allerdings vergessen würden, sei, dass sie das Erbe seiner Kinder und Enkel abgreifen würden. "Die denken, es bin  ja nur ich", führte Sheen aus. Nun hat das ein Ende: "Das ist mein einziges Ziel. ich denke, ich entlasse mich heute aus diesem Gefängnis!"

 

Update, 26. November: Sein Ex-Assistent packt aus

Zwischen 2011 und 2013 war Steve Han Charlie Sheens persönliche Assistent. Jetzt packte er in einem exklusiven Interview mit der britischen "Daily Mail" über dessen Sex-Partys, Porno-Vorliebe und HIV-Erkrankung. Denn Han gehörte zu den wenigen Menschen, die Sheen im Laufe der Jahre in sein Geheimnis einweihte. Aber schon bevor er etwas wusste, machte Steve Han Sheens Verhaltensweise stutzig. Dazu soll es eine bestimmte Situation gegeben haben:

Mitte 2012 habe der ehemalige "Two and a half Men"-Star mal wieder eine seiner Alkohol- und Sex-Partys mit Freunden und Porno-Stars gefeiert. Währenddessen habe sich der Star mit einem Messer ins Bein geschnitten und Blut sei auf einen Teppich und ein iPad gelaufen. Damals war Sheen mitten in seiner Zeit, wo "Winning" und "Tigerblut" in aller Munde waren. So war es vermutlich keine Überraschung, dass die unwissenden Freunde Witze darüber machten und das Tigerblut anfassen wollten. Da schrie Charlie Sheen wild herum, dass niemand sein Blut berühren sollten. Er würde die Sauerei wegwischen. Ein erstes Signal für Han, dass etwas tatsächlich nicht stimmte. Aber erst im Dezember 2012 klärte Sheen seinen Assistenten dann über seinen Gesundheitszustand auf. Daraufhin habe Han dafür gesorgt, dass der Hollywood-Star seine Medikamente jeden Tag einnimmt.

Bis heute sollen die beiden Kontakt haben und Han verriet, dass es Charlie gut gehe. Jetzt gehe er jeden Schritt nach dem anderen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt