Stars

Charlie Sheen ist wieder Carlos Estevez

Charlie Sheens Fans werden den Star vergeblich im Abspann von "Machete Kills" suchen - für den Streifen wird er unter seinem Geburtsnamen arbeiten.

Charlie Sheen wird für seine Rolle in dem zweiten Teil von "Machete" erstmals unter seinem Geburtsnamen Carlos Estevez im Abspann stehen. Wie "TMZ" berichtet und durch einen Screenshot des Abspanns untermauert, konnte Regisseur Robert Rodriguez den ehemaligen Bad Boy Hollywoods dazu bringen, sich unter seinem Geburtsnamen zu verpflichten und soll damit vor allem den Latino-Spirit des Films unterstützen. Denn Sheens Vater heißt mit gebürtigem Namen Ramon Antonio Gerardo Estevez und auch Sheen behielt seinen Namen offiziell, arbeitet jedoch genau wie sein Vater unter dem Künstlernamen Sheen.

Erst kürzlich gestand Charlie Sheen jedoch, dass er sich mit seinen spanischen Wurzeln nicht verbunden fühlt. "Ich wache nicht auf und fühle mich wie ein Latino", erklärte er.  "Ich bin ein weißer Kerl in Amerika. Ich wurde in New York geboren und wuchs in Malibu auf. Ich wünschte, ich würde mehr Spanisch sprechen. Ich bin mir sicher, dass ich es lernen kann, aber ich hatte bisher keine Zeit dazu. Das war auch nie ein Teil meines Lebens, als ich aufwuchs. Meine Eltern haben das nie in unser Familienleben integriert."


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt