Kino

Charlie Hunnam: Das sind die wahren Gründe für seinen Rückzug

Nach Charlie Hunnams spontanem Ausstieg bei "50 Shades of Grey" geht die Suche nach einem männlichen Hauptdarsteller von vorne los. Mittlerweile ist klar, warum der Schauspieler keine Lust mehr hatte!

Zu wenig Gage: Charlie Hunnam steigt bei "50 Shades of Grey" aus
Zu wenig Gage: Charlie Hunnam steigt bei "50 Shades of Grey" aus

Kein Film dreht so viele Runden auf dem Besetzungskarusell wie die Erotik-Buch-Verfilmung "50 Shades of Grey". Nach monatelangen Spekulationen waren die beiden Hauptdarsteller Dakota Johnson und Charlie Hunnam im September endlich gefunden. Doch die Freude über einen baldigen Drehstart bleibt nur von kurzer Dauer, denn nachdem Hunnam kürzlich seinen Rückzug verkündigte, muss zunächst ein neuer Hauptdarsteller gefunden werden.
 
Hunnams TV-Karriere und die viele Aufmerksamkeit waren die angeblichen Gründe für den Ausstieg. Doch nun sickerten die wahren Hintergründe durch. Laut Hollywood Reporter war die schlechte Bezahlung ausschlaggebend. 125.000 Dollar sollte Charlie Hunnam für seine Rolle erhalten. Die Summe, die sich eigentlich nach einem netten Jahresverdienst anhört, ist in Hollywood für eine Filmproduktion eher unterbezahlt. Topschauspieler wie Will Smith oder Johnny Depp erhalten 20 bis 40 Millionen Dollar pro Film.
 
Zudem gerieten der 33-Jährige und die Produzenten von Universal, sowie Regisseurin Sam Taylor-Johnson heftig aneinander. Der Jungschauspieler soll immer wieder versucht haben das Skript zu ändern und drohte den Filmemachern, das Projekt zu verlassen. Von den Eskapaden Hunnams ließ sich Universal nicht irritieren. Kurzerhand wurde die Zusammenarbeit beiderseits für beendet erklärt.
 
Ob sich "Pacific Rim"-Star mit diesem Zug die Hollywood-Karriere verbaut hat, wird sich erst mit der Zeit zeigen. Der Kinostart von "50 Shades of Grey" am 1. August 2014 ist bisher noch nicht verschoben worden. Die Suche nach einem Ersatz für Hunnam geht weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!