Stars

Carice van Houten: So ist der „Game of Thrones“-Star wirklich

Carice van Houten ist den meisten bestimmt nur aus „Game of Thrones“ als Melisandre, Priesterin des „Roten Gottes“ Rh’llor, bekannt. Der Charakter der Melisandre ist sehr rätselhaft – und lässt oft die Hüllen fallen. Doch wie die Schauspielerin eigentlich wirklich? Was macht Carice van Houten neben der Schauspielerei? Und wie geht sie mit dem „Nackt-sein“ um?

Carice van Houten
Wie ist Carice van Houten eigentlich wirklich? Wovor hat die "Melisandre"-Darstellerin Angst und wie geht sie mit dem "Nackt-sein" in "Game of Thrones" um? Hier bekommt ihr diese Fragen beantwortet. / Getty Images


Carice van Houten wurde 1976 in Leiderdorp, Südholland, geboren. Ihre erste Hauptrolle bekam sie in dem Fernsehfilm „Suzy Q“, die ihr ein „Goldenes Kalb“, der Preis des Niederländischen Filmfestivals, einbrachte. Zahlreiche Haupt- und Nebenrollen folgten. Seit 2012 spielt sie in der US-amerikanischen Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“ die Priesterin Melisandre

 

Nackszenen: Das Arbeiten mit Tom und Bob


Die „Rote Priester“ ist das erste Mal in der zweiten Staffel in der Folge „Der Norden vergisst nicht“ zu sehen. Nicht lange dauert es bis Melisandre blank zieht. Doch wie geht die Schauspielerin mit dem ganzen „Nackt-sein“ um. „Es fällt mir nicht gerade leicht, aber wenn es denn sein muss, dann gehe ich an die Sache ziemlich unverkrampft heran. Dann komme ich vielleicht ans Set und stelle allen Beteiligten – inklusive Kameramann, Beleuchter und Tonmenschen – meine beiden Brüste vor: „Guten Tag, das ist Tom und das ist Bob. Mit denen werden wir, wie es aussieht, heute hauptsächlich arbeiten.“ Das lockert die Atmosphäre ein bisschen auf. Und das ist gut so. Denn bei Nacktszenen ist man natürlich schon ganz besonders angespannt.“

 

Höhenangst und Klaustrophobie?


Angst hat die 28-Jährige vor dem Ausziehen vor laufender Kamera also nicht – vor Wasser allerdings schon. Sie würde niemals von einem Drei-Meter-Brett springen. Und selbst mit Delfinen würde sie nicht schwimmen wollen, erzählte sie der Niederlande.net. Auf Vampir-Rollen würde sie auch verzichten wollen. Sich in einen Sarg zu legen, wäre grauenvoll für sie. 


Neben Rollen in Fernsehfilmen und Serien hatte sie schon mal einen Auftritt bei „Die Simpsons“. Sie spielte die Cousine von Milhouse. Als „Annika“ aus Holland besucht sie Springfield und wird aufgrund ihrer Coolness und Extravaganz direkt von den Jungs belagert. 

 

Carice van Houen als Sängerin

 

Außerdem ist Carice van Houten als Sängerin unterwegs. Bisher brachte sie zwei Alben, 2006 "Black Book" und 2012 "See You On The Ice", heraus. Mit „No Surrender“ landete sie sogar einen Nummer-1-Hit in den Single Charts. Auf den Alben singt sie auf Englisch – und sogar auch Deutsch! Insgesamt spricht die Schauspielerin vier Sprachen. Holländisch, Englisch, Deutsch und Französische scheinen ihr sehr leicht zu fallen. Das bringt ihr auch so einige Punkte bei den Filmemachern. Aus vielen Ländern, wie Deutschland und Großbritannien, bekäme sie Manuskripte geschickt. Das zeige ihr, dass sie ernst genommen wird. Aber: „Hollywood ist ganz schön, um mal reinzuschnuppern, mal eine andere Umgebung zu haben. Doch um dort wenig interessante Nebenrollen zu spielen, habe ich doch etwas zu viel Ambition.“

Wusstet ihr eigentlich, dass Carice van Houten's Melisandre ein historisches Vorbild hat? Auch die anderen Charaktere aus "Game of Thrones" haben Merkmale von einst lebenden Personen. Klickt euch mal durch die Galerie.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt