Fernsehen

Candys Leben nach „Newtopia“!

Der 44 Jahre alte Politikwissenschaftler Candy steht nach seinem „Newtopia“-Rauswurf vor dem Nichts. Ohne Versicherung und Wohnung muss er bei seiner Affäre unterkommen. Doch eigentlich will er nur seine Ruhe. Auch von seinem 18 Monate altem Kind!

Candys Leben nach „Newtopia“!
(iStock) iStock

„Ich habe im Moment keinen Job und beziehe keine Leistungen von irgendwelchen Ämtern. Auch von ‚Newtopia‘ habe ich kein Geld bekommen! Nur mein WG-Zimmer in Kreuzberg wird im Moment noch vom Sender bezahlt“, sagt Candy gegenüber „Bild“, „die erste Nacht habe ich bei meiner Affäre draußen verbracht. Bei ihr wohne ich jetzt auch erst mal.“

Vom wohlhabenden Kind zum mittellosen Hippie

Eigentlich kommt Candy aus einem wohlhabenden Elternhaus. Als Kind hätte er genug Geld gehabt, die Eltern warfen es ihm förmlich hinterher, behauptete er in einem Interview. Doch heute sieht er davon nichts mehr. Er gilt in der Familie als Außenseiter. Schuld daran ist sein Lebenswandel. Nach einem Unfall entschied er sich im Sommer 1991 dazu, sein altes Leben über Bord zu werfen und auf Weltreise zu gehen. Dort lernte er unterschiedliche Religionen, Ethnien, Sekten und Kulturen kennen. Dies prägte ihn maßgeblich.

Familie scheint ihm Ohnehin nicht wichtig zu sein. Seinen gerade mal 18 Monate alten Sohn hat er bisher noch nie gesehen und das kann für Candy auch weiter so bleiben. „Ich habe einen 18 Monate alten Sohn, den ich nicht sehen möchte. Gerade bin ich froh, dass ich meine Ruhe habe“, sagt er.

Leben nach dem Camp

Bei seiner Affäre wird er wohl noch eine Weile bleiben, doch wenn „Pionieren“ Vicky erst einmal aus dem Camp kommt, hat er schon Pläne für die beiden. „Sie hat eine schöne Sexualität. Mit ihr körperlich aktiv zu sein, war sehr zärtlich und schön. Ich möchte mit ihr gerne noch ein paar Nächte verbringen. Darauf hätte ich auf jeden Fall Lust.“

Außerdem hofft er, auf eine Stelle als Krisenreporter der UNO oder im Museum in Berlin. Viel Glück, Candy.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt