Stars

Cameron Diaz: "Dann grunze ich wie ein Gorilla"

Es ist nicht so, wie Sie denken: In diesem Interview mit Cameron Diaz geht es nicht um Sex. Jedenfalls nicht nur...

Cameron Diaz
Cameron Diaz

Mit wenigen weiblichen Hollywood-Stars macht es so viel Spaß, zotige Gespräche zu führen wie mit Cameron Diaz  (41,  "Bad  Teacher"). Aber die vierfache Golden-Globe-Gewinnerin kann auch ernst - wie sie uns beweist. Auch wenn es eigentlich um Ihre neue freizügige Komödie geht...

Mrs. Diaz, in "Sex Tape" sind Sie nackt zu sehen. Kein Problem?

Cameron Diaz: Nee, warum auch? Ich fühle mich okay, wenn ich nackt bin. Und in dem Film bin ich ziemlich oft nackt! (lacht)

Sogar nackter als sonst.

Stimmt. Vermutlich hat jeder irgendwann schon mal meinen Hintern im Film gesehen. Meine Bikinis sind ja eher knapp geschnitten. Aber diesmal erfahren auch alle, wie meine Poritze aussieht.

Und? irgendwas besonders daran?

Also, sehr lang ist sie nicht (lacht). Eher kurz, passend zum Gesamtumfang meines Hinterns. Schon ganz okay.

Bevor wir das weiter vertiefen: Sie scheinen ein ganz gesundes Verhältnis zu ihrem Körper zu haben...

Logisch, ich werde ja bald 42. Wenn ich nicht inzwischen Frieden mit meinem Körper geschlossen hätte, hätte ich wohl ein Problem. Wir alle werden älter.

Spüren Sie das auch im Umgang mit neuer Technik wie Smartphone oder Tablet?

Allerdings! Das ist wie eine persönliche Vendetta. Ich hasse diese Technologie, und  sie hasst mich. Am Ende sitze ich immer da wie ein Gorilla, schüttle die Geräte, grunze, und nichts funktioniert!

Gibts eigentlich Momente in ihrem Leben, die ihnen so richtig peinlich sind?

Es ist ziemlich schwierig, mich in Verlegenheit zu bringen. Normalerweise lache ich in solchen Situationen über mich selbst. Genau genommen nehme ich es nicht so ernst, wenn mir was Blödes passiert. Wer andere wegen eines Fehlers verurteilt, verurteilt sie dafür, dass sie Menschen sind.

Könnten Sie sich vorstellen, wie im Film einen privaten Sexfilm zu drehen, um ihre Ehe zu retten?

Nein. Aber das ist eine sehr hypothetische Frage - ich bin ja nicht verheiratet.

Irgendwelche Absichten in die Richtung?

Sie kennen doch mein Motto: Bloß keine Pläne machen! Man wird dann nur enttäuscht.

Nicht immer.

Fast immer. Meistens kann die Realität doch nicht mit den Erwartungen mithalten.

Also auch keine Pläne, Kinder zu bekommen?

Ich hätte nichts dagegen - wie  auch immer das geschehen würde. Aber noch sind sie nicht in meinem Leben angekommen.

INTERVIEW: Helen Höhne

"Sex Tape" mit Cameron Diaz und Jason Segel startet am 11. September in den Kinos!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt