Fernsehen

"Californication": Nach der siebten Staffel ist Schluss

Jede Erfolgsgeschichte geht einmal zu Ende: Nach einer finalen siebten Staffel wird die auch hierzulande sehr beliebte US-Serie "Californication" eingestellt.

Wie das Branchen-Portal "Deadline" berichtet, habe sich der verantwortliche Sender Showtime dazu entschieden, nach den letzten 12 Folgen, die in den USA im April 2014 anlaufen, Schluss zu machen. "Mit einer einzigartigen Mischung aus Lyrik und Ausschweifung war 'Californication' eine der bahnbrechendsten Serien", sagte Showtime-Präsident David Nevins.

Nun wolle man der Reise von Hauptprotagonist Hank Moody alias David Duchovny (53) ein würdiges Ende bereiten, das für alle Fans "wunderbar und zufriedenstellend" sein werde. Die schwarzhumorige Serie um den Schriftsteller und Lebemann Hank Moody persifliert seit 2007 das Leben der Schönen und Reichen in Los Angeles.

Darsteller Duchovny erhielt dafür 2008 den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie. In Deutschland läuft im Februar 2014 zunächst die sechste Staffel "Californication" auf dem Pay-TV-Sender AXN an.

Text: Spot on News

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt