Stars

Bundesliga-Stürmer Hans-Jörg Criens ist gestorben

Er hatte dieses Talent, ein Spiel auch in der letzten Minute noch herumzureißen: Nun ist der einstige Bundesliga-Stürmer Hans-Jörg Criens gestorben.

Bundesliga-Stürmer Hans-Jörg Criens ist gestorben
Hans-Jörg Criens ist tot. Jahrelang spielte er in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach. Picture Alliance

Laut Medienberichten ist der ehemalige Borussia Mönchengladbach-Spieler Hans-Jörg Criens im Alter von 59 Jahren infolge eines Herzinfarkts gestorben. Der Spitzensportler war der dritterfolgreichste Bundesliga-Torschütze seines Vereins, erzielte 94 Treffer in 290 Borussia-Spielen und erhielt während seiner Erstliga-Zeit von 1982 bis 1995 für seine zahlreichen Tore nach Einwechslungen den Beinamen "Edel-Joker". 

Mit dem Beginn der Saison 1993/1994 wechselte der Torschütze, der zwischenzeitlich sogar zum Borussia-Kapitän aufgestiegen war, zum 1. FC Nürnberg, beendete seine Fußballkarriere allerdings 1995, nachdem der Verein in die Regionalliga abrutschte.

Höhepunkte von Hans-Jörg Criens Zeit auf dem Platz waren die DFB-Pokalendspiele 1984 und 1992 sowie das Spiel um den dritten Platz gegen Werder Bremen in der Bundesliga-Saison 1983/84. In letzterem gelang ihm in der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer 4:4, bevor er schließlich das 5:4 in der Verlängerung herbeikickte - natürlich als Joker.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt