Stars

BTN-Star Josephine Welsch: Erneute Tierquälerei-Vorwürfe!

Schon einmal sorgte Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-Star Josephine Welsch wegen angeblicher Tierquälerei für Schlagzeilen. Nun sorgt sie wieder für Ärger!

BTN-Star Josephine Welsch: Tierquälerei?
Das Verhalten von Josephine Welsch aka BTN-Miri sorgt auch privat für Schlagzeilen! Facebook/Josephine Welsch

So unbeliebt Miri bei "Berlin - Tag & Nacht"-Fans war, so beliebt ist Schauspielerin Josephine Welsch eigentlich privat. Die hübsche Blondine hält ihre Follower bei Facebook und Instagram regelmäßig mit Bildern aus ihrem Alltag auf dem Laufenden, so wie zuletzt aus ihrem Urlaub in Ägypten. Für eines dieser Bilder, auf denen sie einen Strand entlangreitet, erntet die Darstellerin nun allerdings böse Kritik:

Ihre Fans beschuldigen Josephine Welsch, ein schlechtes Vorbild zu sein. "Man hätte sich als Vorbild für kleine Mädchen und als Person des öffentlichen Lebens wenigstens einen Helm aufsetzen können", so eine Userin.

Doch es kommt noch schlimmer, denn für den Ex-BTN-Star hagelt es auch noch Tierquälerei-Vorwürfe: "Viel zu dünnes Pferd, offensichtlich unpassender Sattel [...] Du fällst dem Pferd nur unglaublich schmerzhaft in den Rücken. So was unterstützen ist wirklich ein Armutszeugnis", so der Kommentar eines entsetzten Fans, dem viele zustimmen.

 

Josephine Welsch: Schon früher Tierquälerei-Vorwürfe

Es ist nicht das erste Mal, dass die Schauspielerin solche Vorwürfe zu hören bekommt. Bereits im Februar stand Josephine Welsch in der Kritik, weil ihr Hund einen Maulkorb trägt. Im Video erfahrt ihr die ganze Geschichte:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt