Fernsehen

BTN-Star Elene Lucia Ameur teilt dunkles Geheimnis bei „Promi Big Brother“

Bei „Promi Big Brother“ erzählt die ehemalige „Berlin – Tag und Nacht“-Darstellerin Elene Lucia Ameur von den Leiden ihrer Kindheit.

Promi Big Brother Elene Lucia Ameur
Elene Lucia Ameur (2. von rechts) hatte in ihrer Kindheit große Probleme. Foto: dpa picture alliance

Mit ihrer fröhlichen, leicht abgedrehten Art eroberte Elene Lucia Ameur die Herzen der „Promi Big Brother“–Zuschauer im Sturm. Wie sich schnell herausstellte, hatte die ehemalige Darstellerin der RTLWEI–Daily „Berlin – Tag und Nacht“ in ihrem Leben nicht immer viel zu lachen.

„Es kann sein, dass ich nachts laut schreie und den Ausgang suche“, warnte sie ihre Mitkandidaten vor der Nachtruhe, während sich die Kandidaten teils unter freien Himmel, teils in ihrer armselig  eingerichteten Hütte in ihre Schlafsäcke kuschelten.

Den Grund lieferte sie direkt nach.

 

Promi Big Brother: Elene Lucia Ameur wurde gemobbt

Es sei ihr Unterbewusstsein, auf die ihre Angststörungen zurückzuführen seien, erzählte Elene. Als Kind sei sie von einer Mädchengruppe gemobbt und bedroht worden, weil sie nicht gut ausgesehen habe. „Meine Mutter hat das gesehen und sofort gehandelt“, berichtete sie unter Tränen. „Dank ihr bin ich überhaupt noch hier. Was sie alles für mich getan hat, obwohl sie selbst bedroht wurde, das zeigt wie stark Mutterliebe sein kann. Außer ihr hatte ich niemanden!“

Gegen ihre Ängste bekam Elene jahrelang Tabletten, die sie irgendwann absetzte, weil sie in eine Abhängigkeit geriet. Heute ist sie stärk. „Mich habt ihr damals zerstört, aber ich sitze noch hier und es geht mir gut“, richtete sie Wort während der Sendung an ihre Peinigerinnen. An ihre Mitkandidaten hatte Elena eine Ansage: „Ich verzeihe Mobbing niemanden. Wen hier jemand einen anderen mobben sollte, dann lieber nicht vor meinen Augen. Kein Mensch hat es verdient, gedemütigt zu werden!“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt