Filme

Bryan Cranston: Verwahrlost in Hollywood?

Bryan Cranston, Wakefield, Breaking Bad
So gepflegt sieht Bryan Cranston derzeit nicht aus! / Getty Images

Die neusten Bilder von “Emmy”-Preisträger Bryan Cranston schockieren! Fettiges Haar, schmutzige Kleidung und ein verfilzter Bart – was ist passiert?

Dass Hollywood-Star Bryan Cranston ein Genie in Sachen Verwandlung ist, wissen wir spätestens seit seiner legendären Rolle als Walter White in „Breaking Bad“. Doch die Bilder, die nun in Los Angeles entstanden, zeigen den 56-Jährigen wieder einmal in einem völlig neuen Licht.

Mit langer Zottelmähne, dreckigen Klamotten und Fastfood auf dem Schoß, streift Cranston durch die Stadt. Ist der Drogenbaron etwa selbst seiner Ware verfallen?

Ganz und gar nicht! Bryan Cranston ist weder obdachlos, noch auf dem Weg in die Entzugsklinik, der Schauspieler arbeitet weiter kräftig an seiner Super-Karriere, denn er steht derzeit für eine neue Rolle im Drama „Wakefield“ vor der Kamera.

In der Produktion von Drehbuchautorin Robin Swicord („Der seltsame Fall des Benjamin Button“) verkörpert Cranston einen verheirateten Anwalt, dessen Welt zusammen bricht, als er einen Nervenzusammenbruch erleidet. Sein Charakter verbarrikadiert sich für lange Zeit im Keller, verwahrlost und traut sich nicht mehr, das Haus zu verlassen. Darunter leidet auch seine Frau, gespielt von Jennifer Garner.

Passend zur Weihnachtszeit zeigt sich Cranston zusätzlich sehr bescheiden: Statt eine millionenschwere Gage zu verlangen, erhält er für seinen Einsatz nur den Mindestlohn.

Wir sind gespannt auf die nächste authentische Verwandlung des Schauspielers! Der Starttermin für das Drama ist leider noch nicht bekannt.

TV Movie empfiehlt