Kino

Bruce Willis möchte "Stirb langsam" toppen

Bruce Willis kommt ins Rentenalter. Bevor er die Wumme ad acta legt, möchte er mit "Stirb langsam 5" nochmal ein richtiges Krawallfeuerwerk zünden.

Bruce Willis' Kampfansage "Yippie-Ya-Yeah Schweinebacke" gehört zu den Klassikern der Filmzitate, genauso wie "Stirb langsam" zu den Kronjuwelen von Hollywoods Actionkino zählt. Nach drei mehr oder weniger originellen Leinwandschlachten, in denen sich Bruno erfolgreich als New Yorker Ein-Mann-Armee John McClane bewährte, hat das Raubein Bock auf einen richtigen Knaller. Sein Antrieb ist klar: Er möchte unbedingt eine Fortsetzung auf die Reihe bringen, die genauso exzellent wie das Original ist. Bisher war ihm das in den drei weiteren "Stirb langsam"-Abenteuern nicht gelungen.

 

Action ist immer noch das Ding von Bruce Willis

Dementsprechend unzufrieden ist der kürzlich wieder Vater gewordene Gilettescheitel: "Ich versuche nach wie vor einen genauso guten Film abzuliefern, wie der erste. Ich mag es, diese Filmfigur zu spielen." Willis weiß natürlich auch, dass die Uhr gegen ihn tickt: "Die Zeit wird kommen, wo ich das nicht mehr machen kann. Aber solange ich es noch kann - und ich kann immer noch rennen und runterfallen, rollen, die Straße herunterrennen, Dinge zertrümmern - habe ich noch Spaß daran, es zu machen." Wo andere Kollegen in seinem Alter - 57 Jahre - bei Stuntfragen Kopfschmerzen bekommen, genießt Bruce seine taffe Arbeit: "Ich bekomme davon immer noch einen riesigen Kick. Ich habe einen Spaßjob." In "Die Hard 5" werden wir sehen, ob es ein zufriedenes Grinsen ist, das er uns bietet.



Tags:
TV Movie empfiehlt