Kino

"Bridget Jones Baby" kommt am 20. Oktober in die Kinos!

Lange Zeit hat sie sich rar gemacht, doch jetzt ist sie endlich zurück: Bridget Jones bringt uns ab dem 20. Oktober wieder mit ihrer tollpatschigen Art und ihrer verzweifelten Suche nach dem (Liebes-) Glück wieder zum Lachen! Denn dann kommt lang ersehnte dritte Teil "Bridget Jones Baby" hier in Deutschland in die Kinos!

Ganze zwölf Jahre sind vergangenen seit die ersten beiden Filme die Kinokassen zum Klingen ließen. Jetzt feiert die Journalistin ein Comeback – und Schauspielerin Renée Zellweger stahl diese Woche in Berlin schon allen die Show.

 

Pink, Pinker, #BridgetJonesBaby! Es war eine traumhafte #Premiere in #berlin.

Ein von STUDIOCANAL GmbH (@studiocanal.de) gepostetes Foto am

Worum geht es in "Bridget Jones Baby"?

In "Bridget Jones Baby" muss die etwas zerstreute Britin mal wieder mit sehr viel Chaos um sie herum klarkommen. Der große Schock: Sie ist schwanger! Und gleich zwei Männer könnten der Vater des Ungeborenen sein: Ihr Ex-Freund Mark Darcy (Colin Firth) oder doch der attraktive Jack Qwant (Patrick Dempsey)?

In jedem Fall wird Bridget Jones natürlich wieder auf ihre ganz eigene Art mit diesem Problem umgehen! Doch wer wird am Ende das Herz der tollpatischigen, aber sympatischen Bridget gewinnen können?

Bridget Jones Baby
Ob Jack Qwant Bridget für sich gewinnen kann? Studiocanal GmbH/Universal

Wer spielt in "Bridget Jones 3" mit?

Ohne sie geht es natürlich nicht! Renée Zellweger hat sich lange aus der Öffentlichkeit rausgehalten. Aus gutem Grund, den die Schauspielerin wurde für ihre vermeintlich Schönheits-OP im Gesicht von den Medien ganz schön gegrillt! Jetzt ist die 47-Jährige zurück – und wir freuen uns wahnsinnig, dass ihre Comeback-Rolle ausgerechnet der Charakter ist, der sie so berühmt und beliebt gemacht hat.

Außerdem mit dabei ist natürlich Colin Firth, der als Mark Darcy mit seinem ganz eigenen Charme überzeugt. Als Rivale kriegt er dieses Mal "Grey’s Anatomy"-Star Patrick Dempsey als Jack Qwant vorgesetzt.

Bridget Jones baby
Wie gewohnt gehts turbulent weiter: Marc (Colin Firth) oder Jack (Patrick Dempsey) könnte der Vater von Bridgets Baby sein!         Studiocanal GmbH/ Universal

Spielt Hugh Grant in dem Film mit?

"Bridget Jones"-Fans werden enttäuscht sein, denn Englands Lieblingsschauspieler Hugh Grant ist in Teil 3 der Buchverfilmung leider nicht dabei. Als fieser, aber attraktiver Daniel Cleaver war er in den ersten beiden Filmen zu sehen.

Warum Hugh Grant sich gegen eine Rückkehr entschieden hat, ist nicht klar, allerdings deutete er 2014  in einem Interview mit „Free Radio“ Probleme mit dem Drehbuch an. Schade! 

Bridget Jones Baby
Auch Bridgets Freunde sind um einige Jahre älter - und erwachsener - geworden. Oder!? Studiocanal GmbH/Universal

Ist "Bridget Jones Baby" gut?

Doch gelingt den Machern mit "Bridget Jones Baby" wieder ein Coup? Die ersten Pressestimmen zeigen: Der Film bekommt gemischte Kritiken. So schrieb zum Beispiel die "Daily Mail", dass der Streifen zwar sehr unterhaltsam sei, aber nicht so viele Lacher verursache wie die beiden Vorgänger. Die schauspielerischen Leistungen können aber überzeugen.

"The Hollywood Reporter" dagegen ist nicht sehr angetan von der Darstellung Renée Zellwegers: "Ihr Charakter treibt so durch den Film, kaum interessiert an den Männern, die um sie kämpfen, kaum interessiert an ihrem Baby und erfüllt von einer Null-Bock-Trägheit, die den ganzen Film herabsetzt."

Klingt nicht wirklich überzeugt! Aber wer die ersten beiden Teile von "Bridget Jones" gesehen hat, wird sich wahrscheinlich auch von einem Kinobesuch zum dritten Film der Reihe von diesen Kritiken nicht abschrecken lassen!

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt