Stars

“Breaking Bad”-Star Robert Forster stirbt an Gehirntumor

Der US-amerikanische Schauspieler Robert Forster spielte in über 200 Produktionen mit. Nun ist er mit 78 Jahren gestorben.

Robert Forster
Der Schauspieler Robert Forster ist mit 78 Jahren gestorben. Foto: picture alliance / AP Photo

Der US-amerikanische Schauspieler und „Breaking Bad“-Star Robert Forster ist mit 78 Jahren an einem Hirntumor verstorben. Eine Freundin bestätigte dies gegenüber der „New York Times“.

 

Robert Forster: Bryan Cranston trauert um seinen Tod

Auch Schauspielkollegen trauerten auf Twitter um den verstorbenen Schauspieler. Bryan Cranston spielte in „Breaking Bad“ an der Seite von Forster: „Ich traf ihn bei den Dreharbeiten für den Film ‚Alligator‘ vor 40 Jahren und dann nochmals bei ‚Breaking Bad‘. Ich werde niemals vergessen, wie nett und großzügig er zu mir als jungen Schauspieler war, der gerade erst in Hollywood anfängt. RIP Bob.“

Robert Forster war an über 200 Produktionen beteiligt und wurde unter anderem durch die Netflix-Serie „El Camino“ und „Breaking Bad“ bekannt. Für seine Rolle in Quentin Tarantinos „Jackie Brown“ wurde er sogar für einen Oscar nominiert.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt