Filme

“Breaking Bad”-Fortsetzung auf Netflix: Aaron Paul über Bryan Cranson Comeback

Breaking Bad“-Schöpfer Vince Gilligan arbeitet an eine zweistündigen Film-Fortsetzung der Erfolgsserie über Walter White und Jesse Pinkmans Meth-Imperium.  

“Breaking Bad” kommt ins Kino: Erzählt der Film Jesse Pinkmans Geschichte weiter?
“Breaking Bad” kommt ins Kino: Erzählt der Film Jesse Pinkmans Geschichte weiter?

Das berichtete „The Hollywood Reporter“ schon vor einigen Monaten. Damals war allerdings noch nicht viel über das Projekt bekannt, außer, dass Vince Gilligan selbst am Drehbuch arbeitet, als ausführender Produzent für den Film zuständig ist und sogar für die Regie verantwortlich sein soll. Nun ist klar: Auch seine ehemaligen "Breaking Bad"-Co-Produzenten Mark Johnson und Melissa Bernstein arbeiten an dem Ableger. 

Die Produktion des noch namenlosen Films ist seit November 2018 in Albuquerque, New Mexico in vollem Gange.

 

"Breaking Bad"-Film auf Netflix: Wird neben Aaron Paul auch Bryan Cranson dabei sein?

Bryan Cranston in "Breaking Bad"
Bryan Cranson als Walter White in "Breaking Bad". Bild: AMC

Ob auch Bryan Cranson in dem Film mitspielen wird, ist unklar. Allerdings war es der "Walter White"-Darsteller selbst, der den Film im November letzten Jahres in der "Can Patrick Show" ankündigte. Er gab an, sollte Gilligan ihm eine Beteiligung anbieten, sei er "definitiv" dabei. 

Weiter heißt es, der Film “spiele im ‘Breaking Bad’-Universum" und die Handlung umfasse “den Ausbruch eines entführten Mannes und sein Streben nach Freiheit”. Wenn das mal nicht nach Jesse Pinkman (Aaron Paul) klingt!

 

Wer zeigt den "Breaking Bad"-Film?

Bislang war man davon ausgegangen, der Film sei als Kino-Produktin gedacht und werde danach auf dem “Breaking Bad”-Heimsender AMC laufen. Mittlweile ist bekannt: Das Sequel wird zuerst auf Netflix erscheinen und im Anschluss auf dem amerikansichen Sender AMC ausgestrahlt werden.

 

"Breaking Bad"-Film: Welche Stars aus der Serie sind noch dabei?

Dass wir uns auf Aaron Paul alias Jesse Pinkman freuen dürfen, ist beschlossene Sache. Fans hoffen nun, dass Bryan Cranston mit von der Partie ist und auch Anna Gunn, Dean Norris und die übrigen “Breaking Bad”-Stars einen Part in der Verfilmung spielen. Sollte sich die Vermutung bestätigen, dass der Film erzählt, wie es nach "Breaking Bad" mit Jesse weitergeht, könnten Cranston und Norris jedoch nur in Form von Rückblenden auftauchen, da sie in "Breaking Bad" (vermutlich) den Serientod starben. Für Walter White ließen die "Breaking Bad"-Macher jedoch ein kleines Schlupfloch, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass das böse Genie das Serien-Finale doch überlebte. Bryan Cranston wies in Interviews schon mehrmals auf diesen Umstand hin und gab zu, dass er davon ausgeht, White habe überlebt. 

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!