Fernsehen

"Breaking Bad"-Finale verzögert sich

Die "Breaking Bad"-Hauptdarsteller: Bryan Cranston als Walter White und Aaron Paul als Jesse Pinkman
Die Breaking Bad-Hauptdarsteller: Bryan Cranston und Aaron Paul

Alle "Breaking Bad"-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Bis die letzten Folgen der deutschen Fassung ausgestrahlt werden, dauert es noch - zwei Monate länger als erwartet! Welche Sicherheitsmaßnahmen für diese Verzögerung verantwortlich sind

Da freut man sich auf Nachschub von "Breaking Bad" - und muss sich fast zwei Monate länger gedulden! Die acht finalen Folgen der Kultserie um Walter White (Bryan Cranston) sollten in Deutschland eigentlich ab dem 13. August bei dem Pay-TV-Sender AXN ausgestrahlt werden - doch Pustekuchen, Verzögerung ist angesagt!

Erst ab dem 9. Oktober wird der zweite Teils der fünften und letzten Staffel auf deutsch gezeigt, wie AXN jetzt bekannt gab.

Grund dafür sind "zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen". Ursprünglich wollte AXN die deutschen Folgen jeweils 42 Stunden nach der erstmaligen Ausstrahlung in den USA zeigen. Dort startet "Breaking Bad" am 11. August wieder. Doch um die Serie in Deutschland so kurz nach der amerikanischen Erstausstrahlung zu zeigen, müsste sie natürlich vorher synchronisiert werden. Das ist dem amerikanischen "Breaking Bad"-Urheber zu heikel - es könnte ja sein, dass ein Mitarbeiter des Synchronstudios das Ende verrät oder gar die Folgen ins Internet stellt.

Als kleiner Trost wird AXN ab dem 13. August die neuen "Breaking Bad"-Folgen auf englisch zeigen - immerhin.

Die Erfolgsserie, die sich um einen krebskranken Chemielehrer dreht, der ins Crystal-Meth-Business einsteigt, gilt als eine der besten amerikanischen Fernsehserien überhaupt, die sich immer wieder über hohe Einschaltquoten und exzellente Kritiken freuen kann.
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt