Kino

Brangelina: So knallhart ist der Ehevertrag!

Details zum Ehevertrag von Angelina Jolie und Brad Pitt bekannt geworden. Geht er fremd, bekommt sie die Kinder.

Angelina Jolie und Brad Pitt
Angelina Jolie und Brad Pitt (Getty Images) Getty Images

Romantisch ist ein Ehevertrag nie, aber in manchen Fällen einfach unumgänglich. Zum Beispiel bei Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt. Die frisch Vermählten verfügen über ein Vermögen von ca 425 Millionen Dollar, zudem haben sie sechs Kinder. Da müssen einfach gewisse Dinge für den Notfall geregelt sein. Wie ein angeblicher Insider „Radar Online“ gegenüber verraten hat, haben die Anwälte des Paares den beiden dringend dazu geraten, vorab vertraglich die Fronten zu klären. So gibt es auch eine sogenannte Fremdgeh-Klausel. Diese besagt: „Wenn Brad während der Ehe einer anderen Frau ernsthaft zu nahekommt, bekommt Angelina bei der Trennung das Hauptsorgerecht für die Kinder.“ Was passiert, wenn die Gattin untreu wird, ist bislang nicht bekannt.

Aber wohin das Vermögen im Falle einer Trennung fließt, haben Brangelina geklärt. Beide Parteien bekommen die Millionen, die sie bereits vor der Hochzeit besaßen. Das Geld, welches während der Ehe in die Haushaltskasse schwappt, wird gerecht unter den Kindern aufgeteilt. Dass es Maddox, Pax, Zahara, Vivienne, Shiloh und Knox gut geht, steht für Angelina Jolie und Brad Pitt absolut im Vordergrund. Deshalb auch der Ehevertrag, wie der Eingeweihte wissen will: „Solch ein Vertrag ist die beste Möglichkeit, ihre Kinder zu schützen.“ Aber auch an die Krebsforschung wird gedacht, ein Teil ihres gemeinsamen Vermögens wollen Brangelina spenden.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!