Kino

Bradley Cooper oder Michael Fassbender als Lance Armstrong?

J.J. Abrams will das Leben des Doping-Königs verfilmen. Zwar fehlt noch der passende Star dazu - aber es gibt klare Favoriten.

Amerika liebt bekanntlich seine Helden. Doch nichts verabscheuen die Amerikaner so sehr, wie einen angeblichen Helden der sich als Lügner entpuppt. Womit wir auch schon bei Lance Armstrong wären, dessen Aufstieg und Fall ja von J.J. Abrams verfilmt werden soll, der sich zu dem Zwecke die Rechte an der Biografie "Cyle of Lies: The Fall of Lance Armstrong" von Juliet Macur, Reporterin der New York Times, gesichert hat. Die große Frage ist jedoch: Wer soll den Sportler verkörpern, dem bei der Wahl zum größten Unsympathen Amerikas der Spitzenplatz sicher wäre. Ganz vorne auf der Liste der Verdächtigen stehen Bradley Cooper und Michael Fassbender. Beides bekanntlich hochqualifizierte Mimen: Nicht umsonst kann sich Ersterer dieses Jahr für seine Leistung in "Silver Linings" Hoffnung auf den Oscar machen - und Letzter verwandelt sowieso jede Rolle die er annimmt in ein schauspielerisches Erlebnis. Zumindest sieht das Ladbrokes so, der größte Buchmacher weltweit. Hier liegen Bradley Cooper und Michael Fassbender von den Chancen gleichauf bei 3:1. Zwar sind durchaus noch Stars im Rennen. Doch bringen es die nächsten auf der Liste - Tom Hardy, Matthew McConaughey und Liam Hemsworth - gerade mal auf Quoten von 8:1, 10:1 und 12:1.

Zwischen Faszination und Abscheu


Der gerissene Bradley Cooper hat sich diesbezüglich auch schon zaghaft zu Wort gemeldet: "Ich finde, er ist faszinieren. Was für ein faszinierender Charakter", erläuterte er der BBC bei einem Interview. Faszination für die Rolle kommt natürlich immer ganz gut, wenn's um die Chancen auf selbige geht. Diesbezüglich hat Matthew McConaughey einen anderen Weg gewählt, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen: Angesprochen auf das Geständnis des ehemaligen Radprofis bei Talkerin Oprah Winfrey, erklärte er sich kurz und bündig als "pissed off" - "angepisst".

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!