Kino

"Bourne" geht in die fünfte Runde

"Bourne" geht in die fünfte Runde
"Bourne" geht in die fünfte Runde (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Matt Damon äußert Interesse und prompt wird ein neuer "Bourne" in Auftrag gegeben - allerdings für Jeremy Renner.

Im letzten Jahr gab es nur eine Absichtserklärung und ein verunglücktes Drehbuch von Anthony Peckham. Jetzt drückt Filmriese Universal Pictures bei seiner erfolgreichen "Bourne"-Reihe richtig auf die Tube: Andrew Baldwin, Autor des kommenden Actioners "Bastille Day", soll das Skript für den fünften Teil drehfertig machen. Die Nachricht kommt nur wenige Tage, nachdem "Ur-Bourne" Matt Damon mit einer Rückkehr in die Rolle kokettierte. Universal setzt aber bis auf Weiteres auf seinen Nachfolger Jeremy Renner, der sich in "Das Bourne Vermächtnis" mehr als achtbar geschlagen hat. "Bourne 5" wird also das zweite Aaron Cross-Abenteuer sein. Der Top-Agent hält seine geistige und körperliche Fitness durch die regelmäßige Zufuhr mysteriöser Medikamente hoch. Er ist wie Jason Bourne das Ergebnis eines vom Geheimdienst durchgeführten Killer-Tunings.

 

Im Sommer 2015 ist wieder "Bourne"-Jagdsaison

Die Regie beim neuen "Bourne" übernimmt Justin Lin ("Fast and the Furious 6"), der Kinostart ist bereits für Mitte August 2015 vorgesehen. Das wäre mit einem Star- und Regiewechsel Richtung Damon und Greengrass kaum zu halten, zumal die beiden keine Story haben. Aber wer weiß, wie es mit der "Bourne"-Saga weitergeht, wenn der Erfolg anhält. Matt Damon, der sich zuletzt in "Monuments Men" auf der Leinwand blicken ließ, hätte sowieso keine Zeit. Ihn zieht es ins All: Damon soll in "The Martian" einen auf dem Mars gestrandeten Astronauten spielen.



Tags:
TV Movie empfiehlt