Kino

"Boss Baby: Es bleibt in der Familie": Erster Trailer zum Dreamworks-Sequel

Das „Boss Baby“ ist zurück – schon wieder. Mit „Boss Baby: Es bleibt in der Familie“ wird das Familiengeschäft sprechender Babys mit prominenten Synchronstimmen weitergeführt, wie der erste Trailer zum Sequel zeigt.

Boss Baby 2
"Boss Baby: Es bleibt in der Familie" spielt viele Jahre nach dem ersten Teil. Die mittlerweile erwachsenen Brüder Tim und Ted werden aber trotzdem wieder zu Kindern. UIP

Was haben Filme wie „Your Name“, „Lego Batman“ oder „Mary und die Blume der Hexen“ gemeinsam? Sie alle waren der Academy offenbar nicht gut genug für die prestigereiche Kategorie des besten Animationsfilms, weshalb die Nominierung damals an „The Boss Baby“ ging. Der oscarnominierte Film mit Alec Baldwin als sprechendes Baby bekam eine eigene Serie und ein interaktives Special – beide auf Netflix. Nun kommt auch eine Filmfortsetzung, zu der es nach ein paar Tagen des Teaserns - inklusive des wohl unmotiviertesten Twitter-Takeovers überhaupt - jetzt auch einen Trailer gibt.:

 
 

Sagt hallo zum neuen Boss Baby – und zum alten Boss Baby

„Boss Baby: Es bleibt in der Familie“ setzt viele Jahre nach „The Boss Baby“ an. Die beiden Brüder Tim und Ted sind mittlerweile erwachsen geworden – Tim ist Familienvater, sein kleiner Bruder erfolgreicher Geschäftsmann, der sich nicht mehr an seine Zeit als Boss Baby erinnern kann. Seine Position hat offenbar Tims kleine Tochter Tina übernommen, die die Hilfe ihrer Familie braucht, um ein neues Komplott zu stoppen.

Denn ein Bösewicht will alle Babys böse machen, und um ihn zu stoppen, müssen Tim und Ted zunächst selbst wieder zu Kindern werden.

Alec Baldwin spricht erneut Ted Templeton, das Original-„Boss Baby“. Die deutsche Stimme übernimmt, wie im ersten Teil, Klaus-Dieter Klebsch. Tina Templeton wird von Amy Sedaris („The Mandalorian“) gesprochen.

„Boss Baby: Es bleibt in der Familie“ erscheint am 25. März 2021 in den deutschen Kinos.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt