Stars

Bora Dagtekin: Das ist der Mann hinter "Fack ju Göhte"!

Bora Dagtekin, Jella Haase
"Fack ju Göhte 2"-Drehbuchautor und -Regisseur Bora Dagtekin mit seiner Hauptdarstellerin Jella Haase Getty Images

Er ist so etwas wie der Messias für die eingeschlafene TV-Landschaft in Deutschland: Bora Dagtekin entwickelte in den letzten Jahren Stoffe, die im Kino wie im Fernsehen Millionen begeisterten und unterhielten. Aber wer ist eigentlich der Mann hinter "Fack ju Göhte", "Türkisch für Anfänger" und "Doctor's Diary"?

Bora Dagtekin kennt sich bestens mit Lehrern aus, denn sowohl seine Mutter als auch seine Schwester sind Lehrerinnen. Vielleicht war es ihm deshalb so wichtig, dass die beiden "Fack ju Göhte" nicht zum simplen Lehrer-Bashing verkommt, sondern auch die Schüler aufs Korn genommen werden. "Lehrer und Schüler sind ein Team", erklärt der 36-Jährige die Botschaft der beiden Kino-Hits der "Szene Rostock". "Schule ist die zweite große Familie, die wir in unseren jungen Jahren erleben und unsere Lehrer sind diejenigen, die uns beim Erwachsenwerden begleiten." 

Bora Dagtekin wurden vor allem von ihnen begleitet: Worten. "Mir macht die deutsche Sprache Spaß!", behauptete Dagtekin einmal gegenüber der "Bild". Er arbeitete als Werbetexter in Hamburg und studierte an der Filmakademie in Ludwigsburg. Das Studium schloss er mit einer Actionfilm-Adaption von Schillers "Die Räuber" ab. Vorher hatte er bereits im Storyliner-Team von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gearbeitet.

 

Türken und Ärzte machten Bora Dagtekin zum Superstar

Sein großer Durchbruch kam 2006 mit der ARD-Vorabendserie "Türkisch für Anfänger". Selbst mit einem türkischen Vater gesegnet, witzelte Dagtekin 2013 im "Bild"-Interview, er sei der "Quoten-Türke" gewesen. Doch auch wenn die Serie bei Kritikern hochgelobt wurde, internationale wie nationale (z.B. Grimme-) Preise abräumen konnte, waren die Quoten nie besonders gut. Dabei zeigte sich schon damals Bora Dagtekins außergewöhnliches Gespür für Wortwitz und Pointierung von Charakteren. 2008 war nach drei Staffeln Schluss, aber wurde 2012 von einem Kinofilm ergänzt. Dafür schrieb der gebürtige Hannoveraner nicht nur das Drehbuch, sondern führte auch Regie. Der Film wurde anders als die Serie zu einem Hit.

Nach "Türkisch für Anfänger" entwickelte Bora Dagtekin 2008 die Arztserie "Doctor's Diary". Mit den Geschichten rund um die dralle Ärztin Gretchen Haase (Diana Amft) und ihr verkorkstes Liebesleben überzeugte endlich auch quotentechnisch. Über das einfache Schreiben hatte sich Dagtekin schon weiterentwickelt. Er hatte ein Auge auf den Schnitt der Episoden und war schon beim Casting der Schauspieler beteiligt - "schließlich lege ich den Schauspielern meine Worte in den Mund", erklärte er der "taz" lapidar.

Der endgültige Aufstieg zum Autoren-Liebling für Massen-Unterhaltung ("Ich bin ein Kommerzschwein!") gelang mit den "Fack ju Göhte"-Filmen. Bora Dagtekin lieferte wieder das Buch und führte Regie. "Fack ju Göhte 2" bricht momentan jeden denkbaren Rekord und man kann sich nur ausmalen, was ein Perfektionist wie Dagtekin gerade empfindet. Angst, dass er demnächst in die USA geht, brauchen Fans jedenfalls nicht zu haben. In einem "Bild"-Interview meinte er mal, dass er auf Englisch vielleicht gar nicht so witzig sei. Deren Verlust, unser Gewinn!

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt