Kino

Bond-Killer Bruce Willis

An Bösewichten hat Bruce Willis eigentlich keinen rechten Spaß. Nur 007 würde er gerne umnieten.

Freunde aus Ärger raushauen, indem man Feinden eine reinhaut: Wenn es darum geht, ist er seit Jahrzehnten der Mann der Wahl. Bruce Willis hat sie alle gespielt: dreckige Helden ("Last Man Standing"), knallharte Helden ("Pulp Fiction"), zwielichtige Helden ("Expendables 2"), alternde Helden ("R.E.D. - Älter. härter. besser."), edle Helden ("Armageddon") und nicht zuletzt kaputte Helden - unvergessen seine Paraderolle als John McClane in der legendären "Stirb langsam"-Reihe. Nur eines liegt ihm irgendwie nicht: bösen Buben spielen. Das hat er hat zwar natürlich auch schon ("Der Schakal") - aber letztlich ist es einfach nicht sein Metier. "Ich dachte immer, es würde Spaß machen, böse Jungs zu spielen", bekannte der Star jetzt in einem Interview. "Daher habe ich es auch ein paar Mal versucht. Aber es hat nicht wirklich so viel Spaß gemacht, wie ich geglaubt hatte."

 

Harte Konkurrenz

Also reumütig zurück zu den Guten. Doch mit einer Ausnahme: "Wenn ich ein Angebot als 'James Bond'-Bösewicht bekomme." "Skyfall" und speziell die grandiose Performance von Javier Bardem als gnadenloser Cyberterrorist Raoul Silva scheinen den Action-Veteranen nachhaltig beeindruckt zu haben: "Der letzte Bond-Film hat meine Liebe zu 007 wirklich wieder erneuert", versicherte er der Presse. Wenn es jedoch um den Part des nächsten Bond-Eliminierers geht, muss er vorher Rachel Weisz aus dem Rennen schlagen. Die hat sich nämlich auch schon für diese Rolle gemeldet. Und hat nicht nur die geschmeidigere Frisur sondern als Ehefrau von "Skyfall"-Star Daniel Craig irgendwie auch sonst die besseren Karten. Also: Zwei potentielle Bond-Killer, einen erprobten Doppelnullagenten - fehlt eigentlich nur noch das Bond-Girl und der Regisseur. Dann könnten die Dreharbeite zu Bond Nummero 24 ja endlich beginnen.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!