Kino

Bond 25: Dreharbeiten nach Explosionen am Set abgebrochen!

Die Dreharbeiten zu Bond 25 stehen unter keinem guten Stern: Nach der Verletzung von Daniel Craig kam es nun zu einem folgenschweren Unfall, der für einen Drehstopp sorgte.

Bond 25 Daniel Craig
Bond 25: Explosionen am Set | Dreharbeiten nach Verletzung abgebrochen

In den legendären Pinewood Studios in Großbritannien soll es beim Dreh von Bond 25 zu einem folgenschweren Unfall gekommen sein. Laut Informationen der "Sun" ging eine "kontrollierte" Explosion am Set schief – statt einem Feuerball gingen drei Explosionen hintereinander los, die deutlich schwerer ausfielen als ursprünglich angenommen. Die Folgen waren gewaltig: Die Wucht der Detonation riss einen Teil des Dachs weg.

Die herabstürzenden Trümmer sollen laut ersten Informationen mindestens ein Crew-Mitglied getroffen haben, der laut "Sun" wohl verletzt sei. Während auf der Vorfall auf der offiziellen Social-Media-Präsenz als „kontrollierte Sprengung“ deklariert wurde, bei der nur ein Crew-Mitglied "leicht verletzt" worden sei, soll es, wie die "Sun" berichtet, laut Insidern am Set äußerst dramatisch zugegangen sein.

Tatsächlich scheinen die Dreharbeiten am 25. Bond-Film unter keinem guten Stern zu stehen: Schon einige Wochen zuvor verletzte sich Daniel Craig beim Dreh am Knöchel und musste operiert werden. Bond 25 markiert vermutlich den letzten Auftritt des Schauspielers als „James Bond“. Bond 25 unter der Regie von "True Detective"-Mastermind Cary Joji Fukanaga soll am 09. April 2020 in die deutschen Kinos kommen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt