Fernsehen

Bombendrohung gegen Anne Will - Die Causa Jan Böhmermann eskaliert!

Seit Tagen bestimmt die Schmähkritik Jan Böhmermanns die Medienlandschaft. Nun gibt es ernste Konsequenzen: Nach Anne Wills Talkrunde zum Thema, ging eine Bombendrohung ein!

Anne Will
Die Talkrunde vom 10. April 2016: Fatih Zingal, Bernhard Pörksen, Sevim Dagdelen, Gastgeberin Anne Will, Serdar Somuncu und Elmar Brok /NDR/Wolfgang Borrs

Dies bestätigte die Talkmasterin am Dienstagabend im "SWR UniTalk" in Mainz. Mehr allerdings nicht. Vielsagend daran ist jedoch, dass der Titel der Sendung "Streit um Erdogan-Kritik - Kuscht die Bundesregierung vor der Türkei?" lautete. Der Initiator der Debatte, Jan Böhmermann, war auch eingeladen, sagte seinen Auftritt aber wenige Tage zuvor ab.

Losgetreten hatte das der Kabarettist und Moderator mit einem Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten Erdogan in seiner ZDF neo-Show "Neo Magazin Royale". Das ZDF löschte den Ausschnitt umgehend, erklärte, dass er "nicht den ZDF-Ansprüchen an Qualität von Satire" entspreche. Sogar Kanzlerin Angela Merkel war gezwungen, in einem Gespräch mit Erdogan über Böhmermanns Gedicht zu sprechen. 

 

Präsident Erdogan: Anzeige gegen Jan Böhmermann

Vorläufiger Höhepunkt der Satire-Diskussion war der Strafantrag Erdogans gegen Jan Böhmermann. Nun muss die Bundesregierung - wie sie es am Montag bereits anfing - darüber entscheiden, ob eine Klage zugelassen werden kann. Eine Entscheidung ist bis jetzt noch nicht getroffen - was aber (gefühlt) niemanden davon abhält, öffentlich seinen Senf zum Thema abzugeben. Dadurch erreichen ein paar Zeilen einer quotenschwachen Sendung eine Popularität bis in die Türkei.

Auf den Zug der Böhmermann-Erdogan-Kontroverse sprang jetzt auch "Bild"-Herausgeber Kai Diekmann auf. Er veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite ein fiktives Interview mit dem Mann der Stunde. Der Fake-Böhmermann sagt da: "Das ganze Leben ist Satire. Man muss sie nur erkennen." Und: "Ich  habe alles richtig gemacht. Aus meiner Satire ist Realität geworden." Ob der echte Böhmermann darüber lachen konnte, ist nicht bekannt.

Er steht mittlerweile unter Polizeischutz. Wie ein Polizeisprecher der "Bild" bestätigte, steht rund um die Uhr vor dem Haus des TV-Stars. Er und die Produktionsfirma des "Neo Magazin Royales" sagten am Dienstagnachmittag die neue Ausgabe am Donnerstag ab.

 



Tags:
TV Movie empfiehlt