Kino

Böse sein fällt Zac Efron schwer

Böse sein fällt Zac Efron schwer
Böse sein fällt Zac Efron schwer (Universal) Universal

So ein gewohnheitsmäßig guter Charakter kann einem Star auch im Wege stehen. Speziell wenn er plötzlich Mistkerle spielen muss.

Mit elf Jahren stand er schon als Peter Pan auf der Bühne, einige Jahre später spielte er in Disneys "High School Musical" die munter trällernde Hauptrolle - und auch in den nächsten Jahren war Zac Efron immer der Strahlemann vom Dienst - oder doch filmisch erster Anwärter auf den Titel "strammer Junge mit Herz aus Gold". Solche Rollen spielte er weg wie nix. Doch bei seinem Auftritt als rüpelhafter Präsident einer Studentenverbindung in Nicholas Stollers Komödie "Bad Neighbors" stellte er fest, dass solches unangemessene Verhalten ihm sogar mimisch nicht wirklich leicht fällt. Als Gegenspieler von Seth Rogen, der in unmittelbarer Nachbarschaft mit seiner Familie ein ruhiges Leben führen möchte, tut er Dinge, die hier besser unerwähnt bleiben - schließlich läuft "Bad Neighbors" ja erst am 8. Mai hierzulande an. Eine ungewohnte Abwechslung für Mr. Nice Guy, angeblich auch ein großer Spaß - aber eben nicht ganz einfach. Und das aus mehreren Gründen: "Es war für mich nicht einfach. Denn in Filmen mit Seth willst du immer auf seiner Seite stehen. Er ist die Stimme der Vernunft für unsere Generation - ich glaube, dass sich jeder auf die eine oder andere Art mit ihm identifiziert. Zumindest jeder Mann", erklärte der 26-Jährige im Interview. "Es hat Spaß gemacht, es war cool, ich musste aber erst eine Haltung finden, in der ich wirklich an das glauben konnte, was ich darin tat."

 

Gute Worte zum bösen Spiel

Co-Star Dave Franco findet jedenfalls, dass Zac Efron als Mistkerl eine tollen Job abgeliefert hat: "Man muss seine Figur einfach mögen. Denn obwohl er im Film klare Tendenzen eines A**lochs hat, ist Zac wirklich witzig. Du kannst das größte A**loch der Welt sein - solange du nur die Leute unterhältst." Und unterhaltsam ist "Bad Neighbors" auf jeden Fall. Vor allem, wenn man an die wundervollen neuen Anwendungsmöglichkeiten für Airbags denkt, die darin genüsslich zelebriert werden.



Tags:
TV Movie empfiehlt