News

Der große Bluetooth-Kopfhörer Test - welche sind die besten?

Sie sind perfekt für alle, die keine Lust auf störende Kabel haben: Bluetooth-Kopfhörer. Was vor ein paar Jahren noch die absolute Neuheit auf dem Markt war, ist mittlerweile der Status quo, wenn es um Kopfhörer geht. Wir haben einige Modelle getestet und zeigen dir in unserem ausführlichen Bluetooth-Kopfhörer Test, welche uns besonders überzeugt haben und worauf du beim Kauf achten solltest.

Die getesteten Bluetooth Kopfhörer
Im Bluetooth-Kopfhörer Test: Modelle von Sony, Beats und TaoTronics. / Foto: tvmovie.de
Inhalt
  1. Bluetooth-Kopfhörer Test: Welche sind gut? Unsere Erfahrungen
  2. Die Allrounder: Bluetooth-Kopfhörer von TaoTronics
  3. Bluetooth Kopfhörer Sport: In-Ear-Kopfhörer Powerbeats Pro von Beats
  4. Over-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth: Sony WH-CH710N im Test
  5. Worauf sollte ich achten, wenn ich Bluetooth-Kopfhörer kaufe?
  6. Welche Kopfhörer für zu Hause?
  7. Wie funktionieren Bluetooth-Kopfhörer?
 

Bluetooth-Kopfhörer Test: Welche sind gut? Unsere Erfahrungen

Wir haben drei Bluetooth-Kopfhörer für jedes Bedürfnis unter die Lupe genommen: Neben einem Allround-Modell für den Alltag von TaoTronics haben wir Premium-Kopfhörer für Sportler, die Powerbears Pro von Beats, und ein Modell mit Over-Ear-Konstruktion von Sony getestet. Dafür haben wir über einen Zeitraum von mehreren Wochen die Kopfhörer in verschiedenen Situationen – zum Arbeiten, unterwegs und zum Sport – getestet. Ihr wollt wissen, welche Erfahrungen wir gemacht haben? Los geht's...

 

Die Allrounder: Bluetooth-Kopfhörer von TaoTronics

Du bist auf der Suche nach praktischen Bluetooth-Kopfhörern für den Alltag, die in jede Hosentasche passen und trotzdem mit gutem Sound und anderen tollen Eigenschaften überzeugen? Dann schau dir mal diese Kopfhörer von TaoTronics an, die preiswertesten der von uns getesteten Kopfhörer. Die Kopfhörer kommen in einem kleinen kompakten Ladecase und machen optisch mit ihrem glänzenden Design mit Farbverlauf auch einiges her. Zwar haben sie keine Bügel wie die Powerbeats Pro, sitzen aber trotzdem relativ sicher im Ohr.

Das erste Koppeln via Bluetooth ist sehr einfach, und bei der anschließenden Benutzung registriert ein integrierter Bewegungssensor, ob sich die Hörer in meinem Ohr befinden und startet und pausiert die Musik entsprechend – praktisch! Ebenso praktisch ist die Bedienung, die nicht nur über dein Endgerät, sondern auch per Berührung an den Kopfhörer selbst funktioniert: Ein Hinaufstreichen für die Erhöhung der Lautstärke beispielsweise, oder ein doppeltes Tippen als Play- und Pause-Taste. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, anfangs kommt es mehrmals vor, dass ich ausversehen den Song skippe oder die Lautstärke verändere, wenn ich den Sitz der Kopfhörer anpassen will, doch schon nach kurzer Zeit weiß ich, wie ich die Kopfhörer berühren darf. Wer es noch simpler haben will: nicht nur per Berührung, sondern auch mit Hilfe von Sprachsteuerung können die Bluetooth-Kopfhörer bedient werden, auch das funktioniert in meinem Test einwandfrei.

Kopfhörer von TaoTronics
Die In-Ear-Kopfhörer von TaoTronics. / Foto: tvmovie.de

Bei der ersten Benutzung fällt mir vor allem der überraschend volle Sound auf, denen ich so tatsächlich nicht erwartet hätte. Und auch das eingebaute Noise Cancelling ist zwar nicht so stark wahrnehmbar wie bei Over-Ear-Kopfhörern, trotzdem kann ich auf meinen Fahrten mit der U-Bahn einen deutlichen Unterschied feststellen. Einziger Wermutstropfen: Nach längerem Tragen drücken die Kopfhörer etwas unangenehm in meinen relativ kleinen Ohren – eine Erfahrung, die aber natürlich anatomisch bedingt ist und nicht jeder Nutzer machen wird. 

Für wen sind die In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth von TaoTronics geeignet?

Diese Lifestyle-Kopfhörer sind ideal für alle, die kompakte Bluetooth-Kopfhörer suchen, die sich sowohl in Sachen Sound als auch Ausstattung deutlich von der günstigen Konkurrenz abheben, für die ihr dennoch nicht allzu tief in die Tasche greifen müsst. Die perfekten Begleiter für den Alltag also!

 

Bluetooth Kopfhörer Sport: In-Ear-Kopfhörer Powerbeats Pro von Beats

Bei einem Bluetooth-Kopfhörer Test dürfen Modelle von Beats by Dr. Dre nicht fehlen – wir haben in unserem Test die Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer Powerbeats Pro der bekannten Marke ausgiebig ausprobiert. Unsere Kopfhörer sind in einem wunderschönen Rosa, das Modell ist aber auch in sieben anderen Farben von klassischem Schwarz bis zu knalligem Sonnengelb verfügbar. Was mir als erstes auffällt: Die Kopfhörer kommen in einem relativ großen Lade-Case, das für Hosen- und kleine Handtaschen aber noch in Ordnung geht. Außerdem fällt mir auch sofort die eher ungewöhnliche Form der Kopfhörer auf, denn sie kommen mit individuell einstellbaren Ohrenbügeln daher. Das ist beim ersten Auf- und Absetzen noch wirklich ungewohnt, dafür fühle ich mich total sicher, dass die Kopfhörer nicht beim Laufen, Radfahren, beim Sport oder anderen schnellen Bewegungen aus meinem Ohr fallen. Vor allem, nachdem ich aus den mitgelieferten Aufsätze die passenden für meine Ohren gefunden habe.

Die Kopfhörer sind ganz easy zu verbinden – ob über Bluetooth oder mit der entsprechenden Beats-App, über die auch Updates auf die Kopfhörer übertragen werden. Sobald ich sie nach dem ersten Koppeln in meine Ohren stecke, verbinden sie sich ganz einfach selbst und sind sofort einsatzbereit. Der Hersteller verspricht eine Akku-Dauer von bis zu neun Stunden, die durch das Ladecase sogar bis auf 24 Stunden ausgeweitet werden können. Neben dem sicheren Sitz gefällt mir auch die Bedienung der Kopfhörer: Die ist nämlich auf beiden Seiten gleich, sodass man auch mit nur einem Kopfhörer die Lautstärke oder die Play-Taste ansteuern kann – und auch der satte Sound weiß zu überzeugen. 

Der einzige Minuspunkt neben dem relativ großen Aufbewahrungscase: Die Kopfhörer müssen wirklich korrekt im Case liegen, um an den Kontakten anzudocken und laden zu können – beim schnellen Einpacken kann es leider passieren, dass einer der beiden Kopfhörer nicht lädt hat und dementsprechend schnell leer ist. Achtet man jedoch darauf die Kopfhörer richtig einzulegen, muss man keine Angst vor Zugfahrten ohne Musik haben!

Kopfhörer Powerbeats von Beats by Dr Dre
Im Test: Die Powerbeats Pro von Beats by Dr. Dre. / Foto: tvmovie.de

Für wen sind die Powerbeats Pro geeignet?

Auf Grund der praktischen Ohrbügel sind die Bluetooth-Kopfhörer von Beats by Dr. Dre einfach ideal für alle (Hobby-)Sportler, die die Kopfhörer zum Beispiel zum Laufen gehen oder im Gym nutzen wollen. Aber auch allen anderen, die Angst davor hätten, herkömmliche Bluetooth-Kopfhörer zu verlieren und bereit sind, etwas mehr zu auszugeben, legen wir dieses Modell ans Herz.

 

Over-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth: Sony WH-CH710N im Test

Auch ein Over-Ear-Modell haben wir für euch getestet: Die Bluetooth-Kopfhörer WH-CH710N von Sony. Wie die Bezeichnung 'Over Ear' schon verrät, schließen sie – im Gegensatz zu einem herkömmlichen On-Ear-Kopfhörer – eure Ohren einmal ganz ein, was für ein besonders immersives Sounderlebnis sorgt. Dank Polsterung sind die Kopfhörer auch nach stundenlangem Tragen bequem und verursachen keine Kopfschmerzen, ein Problem, mit dem ich in der Vergangenheit bei anderen Kopfhörern regelmäßig zu kämpfen hatte. Das Design ist nichts außergewöhnliches, dafür aber relativ zurückhaltend, sodass die Kopfhörer wirklich zu jeder Gelegenheit und jedem Outfit passen.

Die Verbindung mit Bluetooth ist schnell und einfach und bleibt auch auf längere Distanz um die 10-15 Meter relativ stabil. Ein besonderes Feature dieser Kopfhörer ist die integrierte Funktion für automatisches Noise Cancelling: Der Kopfhörer analysiert die Umgebungsgeräusche und filtert diese heraus, um die Geräusche von außen möglichst weit zu minimieren. Ein tolles Feature, vor allem für alle, die beispielsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln pendeln oder in lauten Umgebungen konzentriert arbeiten müssen. Im Praxistest ist diese Funktion per Knopfdruck sehr einfach ein- und auszuschalten und ein klarer Unterschied hörbar – der zugegeben jedoch nicht mit höherpreisigen Noise-Cancelling-Kopfhörer vergleichbar ist. Wem also eine wirklich starke Noise-Cancelling-Funktion wichtig ist, sollte sich nach Premium-Alternativen umsehen.

Kopfhörer von Sony
Bluetooth-Kopfhörer von Sony. / Foto: tvmovie.de

Für wen sind die Kopfhörer von Sony geeignet?

Dank der Over-Ear-Konstruktion sowie der Noise-Cancelling-Funktion sind diese kabellosen Kopfhörer ideal für alle, die viel unterwegs sind oder störende Geräusche im Büro ausblenden wollen. Und auch die maximale Akku-Laufzeit von 35 Stunden überzeugt, denn so ist die akustische Untermalung auch an langen Tagen immer garantiert!

 

Worauf sollte ich achten, wenn ich Bluetooth-Kopfhörer kaufe?

Es gibt einige Eigenschaften, die du beachten solltest, bevor du die Bluetooth-Kophörer zulegst. Wir verraten dir die wichtigsten!

Die Akkulaufzeit

Da Bluetooth-Kopfhörer nicht mit einem Kabel betrieben werden, beziehen sie ihre Energie über die integrierten Batterien. Sie müssen also regelmäßig aufgeladen werden, damit du deine Kopfhörer nutzen kannst. Gerade wenn du dazu tendierst, das Aufladen ab und zu zu vergessen oder wenn du häufig lange Zugfahrt oder lange Arbeitstage mit den Kopfhörern bestreiten willst, ist ein sinnvoll, in Kopfhörer mit langer Akkulaufzeit zu investieren. Bei In-Ear-Kopfhörern fungiert häufig das Case als Ladebox, was die Akkulaufzeit nochmal um einiges verlängert. Die größeren Over-Ear-Kopfhörer überzeugen dagegen häufig mit einer längeren Laufzeit von etwa 20 bis 30 Stunden.

Over-Ear oder In-Ear? Das Design deiner Bluetooth-Kopfhörer

In unserem Test haben wir die kleine In-Ear-Kopfhörer, aber auch ein größeres Over-Ear-Modell vorgestellt. Die eher kleinen In-Ear-Kopfhörer passen wirklich in jede Tasche, sind ideal zum Sport und – falls sie über ein integriertes Mikrofon verfügen – auch besonders bequem, um mit ihnen zu telefonieren. In der Regel schirmen sie Umweltgeräusche relativ gut ab, da sie direkt im Gehörgang sitzen und sind meist etwas günstiger als Over-Ear-Kopfhörer. 

Doch auch Over-Ear-Kopfhörer haben Vorteile: Sie bieten oftmals eine bessere Akkulaufzeit und sorgen dank ihrer Konstruktion für ein immersives Musikerlebnis. Trägst du sie jedoch einige Stunden, kann es sein, dass der Tragekomfort abnimmt – das ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich.

Noise-Cancelling-Kopfhörer, Bluetooth-Kopfhörer mit Sprachsteuerung und Co.

Viele Bluetooth-Kopfhörer kommen mit tollen Zusatzfunktionen, mit denen du dich ebenfalls bei der Kaufentscheidung beschäftigen solltest. Ein Beispiel sind Noise-Cancelling-Kopfhörer. Aktives Noise Cancelling (ANC) ist dann interessant, wenn du dich ganz ungestört auf deine Musik oder deinen Telefonpartner konzentrieren willst. Besonders gut funktioniert die Technologie bei eher gleichbleibenden Geräuschen – beispielsweise im Flugzeug oder im Zug. 

Sprachsteuerung über Mikrofon dagegen ist eine praktische Ergänzung, wenn ganz easy die Lautstarke anpassen oder den Song wechseln willst – und zwar mit deiner Stimme. Das kann beispielsweise beim Joggen oder Radfahren dein Leben erleichtern, ist in vielen Fällen aber auch einfach nur eine nützliche Spielerei.

 

Welche Kopfhörer für zu Hause?

Wenn du deine Kopfhörer vor allem in den eigenen vier Wänden nutzen möchtest, sind Features wie Noise Cancelling eher überflüssig – es sei denn, bei dir zu Hause geht es eher laut zu. Hier sollte es vor allem darum gehen, dass die Kopfhörer dir sehr guten Musikgenuss ermöglichen und bequem sitzen, sodass du sie stundenlang ohne Probleme tragen kannst.

 

Wie funktionieren Bluetooth-Kopfhörer?

Bluetooth ist eine kabellose Möglichkeit, Daten zu übertragen – und zwar per Funktechnik. Deshalb ist Bluetooth ideal für alle, die Wert auf möglichst große Bewegungsfreiheit legen. Dank Bluetooth kannst du kabellose Kopfhörer mit allen Endgeräten koppeln, die ebenfalls über die Bluetooth-Technologie verfügen, das sind in der Regel alle aktuellen Smartphones, Tablets, Laptops und PCs, aber auch viele moderne Smart TVs oder Hi-Fi-Anlagen. Überprüfe vor einem Kauf von Bluetooth-Kopfhörern aber am besten noch einmal, ob das Gerät, mit dem du sie vorrangig nutzen willst, über Bluetooth verfügt. Der Vorteil an der Verbindungstechnologie: Bluetooth verbraucht relativ wenig Energie, ist aber gleichzeitig auch relativ stabil – perfekt also auch für die Audiowiedergabe über Kopfhörer oder Lautsprecher – ganz ohne Kabelsalat oder Kabelbruch.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt