Kino

Black Widow bekommt Schlüsselrolle in "Avengers 2"

Regisseur Joss Whedon hat für "Avengers: Age of Ultron" Großes vor mit Scarlett Johansson. Nicht unbedingt eine gute Nachricht für die "Schwarze Witwe" ...

Kürtzlich wurde bekannt, dass Ultron die Schurkenrolle in der "Avengers"-Fortsetzung zugewiesen bekommt. Da sich der Bube schon mehrfach als Superhelden-Meuchler ausgezeichnet hat, ist klar: Keiner der "Avengers"-Stars ist mehr seines Lebens sicher. Regisseur Joss Whedon hat obendrein mehrfach betont, dass er einige bekannte Gesichter opfern wird, um für neue Figuren Platz zu schaffen. Im gleichen Atemzug versprach er Hawkeye Jeremy Renner mehr Präsenz in "Avengers 2". Das kam schon einem Todesurteil gleich. Jetzt ließ Whedon bei MTV wissen, dass auch Natasha Romanow aka Black Widow aufgewertet wird und das gleich zur Schlüsselrolle. Ob das wirklich eine so gute Nachricht für die actionlüsterne Scarlett Johansson ist?

 

"Killermäßige" Pläne für Scarlett Johansson

"Natasha kommt in der Fortsetzung ganz groß raus. Vor allem deshalb, weil wir uns auf die Leute konzentrieren wollen, die keine eigene Filmserie haben - obwohl sie in der Captain America-Fortsetzung dabei ist," begründet Joss Whedon die Beförderung. "Sie macht mir außerdem am meisten Spass, weil sie keine Superheldin ist, sondern eine Spionin. Das macht sie für mich so interessant. Was ich mit ihr vorhabe ist schon killermäßig." Bedeutet das den Karriere-Turbo oder ein Leinwandbegräbnis erster Klasse für die Schwarze Witwe? Wer weiß. Aber Whedon will unbedingt die Marvel-Ikonen Quicksilver und Scarlet Witch zu den "Avengers" holen - irgendjemand muss dafür den Platz räumen und sein Filmleben aushauchen. Übrigens: Als heißester 'Ultron'-Darsteller wird derzeit Vin Diesel gehandelt.



Tags:
TV Movie empfiehlt