Fernsehen

Bitteres Ende von "Joko und Klaas gegen ProSieben": Klaas lässt Joko hängen!

Gestern lief die letzte Folge von "Joko und Klaas gegen ProSieben". Dabei waren Joko und Klaas sichtlich genervt - Klaas ließ Joko sogar im Stich.

Klaas Heufer-Umlauf, Joko Winterscheidt
Klaas ließ Joko bei "Joko und Klaas gegen ProSieben" sogar im Stich. Getty Images
 

"Joko und Klaas gegen ProSieben": Die vorerst letzte Folge

Gestern lief die vorerst letzte Ausgabe der Show „Joko und Klaas gegen ProSieben“. Erneut spielten die beiden Entertainer Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) gegen den Sender ProSieben, um sich 15 Minuten Live-Sendezeit auf eben diesem TV-Sender zu sichern.

Das letzte Mal, dass Joko und Klaas Sendezeit im Abendprogramm von ProSieben gewinnen konnten, sorgten sie bzw. eine Reihe weiblicher Kolleginnen für Aufsehen, als sie diese für eine Kampagne gegen sexuelle Belästigung und Gewalt nutzen. Mit dem Titel „Männerwelten“ erzielten sie im TV und noch stärker in den sozialen Netzwerken ein immenses Medien-Echo.

 

Joko und Klaas verlieren gegen ProSieben: Klaas ließ Joko im Stich

Die gestrige Ausgabe der Show ging für die beiden allerdings glücklos aus. Dabei war nicht nur nach der Niederlage gegen ProSieben im letzten Spiel schlechte Laune angesagt. Zuschauer*innen und Fans im Netz fiel die schlechte Stimmung besonders bei Klaas auf.

In Spiel drei beispielsweise war der 36-Jährige nicht einmal anwesend und ließ seinen Kollegen Joko damit im Stich. Dieses Spiel war eine Aufzeichnung. Als der Sieg von Joko in der Live-Show gezeigt wurde, konnte Klaas dort auch keine große Freude darüber zeigen.

Auch anschließend stieg die Laune nicht unbedingt an, bis sie ihren Negativpunkt mit und nach dem letzten Spiel erreichte. Dort mussten Joko und Klaas noch einmal all ihre Konzentration bündeln, um ihre letzte Chance auf 15 Minuten Sendezeit zu nutzen. Denn es war klar: Sollte es zu einer Niederlage kommen, würde das Konsequenzen haben. Moderator Steven Gätjen verkündigte, dass beide Männer eine Woche lang in Shortclips auf ProSieben in einem Kostüm in der Form des roten ProSieben-Logos auftreten müssen.

 

Schlechte Laune bei Joko und Klaas: "Die Arschgeigen von ProSieben"

Das wollten Joko und Klaas um jeden Preis verhindern: „Ich will nicht, dass die Arschgeigen von ProSieben das eine Woche zeigen dürfen“, so Klaas frech. Es kam natürlich wie es kommen musste. Joko und Klaas verloren das letzte Spiel, nachdem Klaas es nicht schaffte, in der vorgesehenen Zeit eine Fahrradkette wieder einzuhängen.

Beide waren sichtlich enttäuscht und genervt, als sie sich zu den Kostümen begeben mussten, in denen die Zuschauer*innen sie nun eine Woche lang auf ProSieben in unterschiedlichen Situationen erleben dürfen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt