close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

Binge Reloaded: „Switch Reloaded“ kehrt zurück – und das noch besser!

Wer traurig war, dass die Parodie-Serie „Switch Reloaded“ abgesetzt wurde, kann sich nun, 8 Jahre später, freuen! Denn jetzt werden die Streaming-Dienste ordentlich auseinandergenommen.

Binge Reloaded Pressefotos
"Switch Reloaded" kehrt mit neuem Format zurück! Foto: Binge Reloaded Presse
Inhalt
  1. Binge Reloaded: Von „Haus des Geldes“ bis zu „Sommerhaus der Stars“
  2. Binge Reloaded: Parodieren ist Teamsache
  3. Binge Reloaded: Teamarbeit trotz Corona
 

Binge Reloaded: Von „Haus des Geldes“ bis zu „Sommerhaus der Stars“

Das Team hat sich hier keine Grenzen gelassen. Aus dem alten Format sind auch Michael Kessler und Martin Klempnow mit von der Partie. „Ich habe schon viel gemacht. Ich habe ein eigenes Tonstudio, ich mache Stand-up, ich war beim Theater.“, gerät Klempnow ins Schwärmen „Aber das ist für mich das, was mir die allergrößte Freude macht und meine Leidenschaft ist. Wir haben mit vielen Leuten zusammengearbeitet, die mit „Switch reloaded“ zu tun hatten. Es ist unter anderem derselbe Produzent: Georg Kappenstein. Es gab schon sehr viele Parallelen. Hier hatte man natürlich den Ansatz, die ganzen Streamingdienste zu integrieren. Das Schöne daran ist, dass man sich immer wieder neu erfindet, es gibt ja schließlich auch immer wieder neue Produktionen.“

Dabei werden viele altbekannte Formate und beliebte Serien auf die Schippe genommen. Aus der Gangster-Serie „4 Blocks“ wurde „4 Blöckle“ mit schwäbelnden Clan-Mitgliedern. Angela Merkel wird die „Quotenzicke“ im „Sommerhaus der Stars“ und auch Tim Mälzer und Steffen Henssler starten zusammen durch. Auch bekannte Kultfiguren wie Dennis aus Hürth haben einige Auftritte. Beeindruckend sind natürlich besonders die Kostüme und Masken, in denen die Schauspieler stecken, deren Verwandlung bis zu 4 Stunden dauert.

 

Binge Reloaded: Parodieren ist Teamsache

Binge Reloaded Pressefotos
Angela Merkel und Joachim Sauer im "Sommerhaus der Stars": Amazon Prime

Das Gute an einer Parodie ist: Die Vorlage existiert schon. Man muss nur Spaß an der Sache haben und das Beste aus der Sache herausholen. „Es ist insgesamt halt eine tolle Zusammenarbeit, denn diesen Aufwand schafft man nicht allein.“, so Klempnow. „Man hat eine Idee, dann setzt sich da ein Autor hin und macht daraus ein paar Entwürfe. Wir haben auch viele Zoom-Meetings gehabt, wo man eben zusammen entscheidet. Selbst wenn Praktikanten drum herumstehen, frage ich die, ob denen noch etwas einfällt.“

 

Binge Reloaded: Teamarbeit trotz Corona

Binge Reloaded Pressefotos
Foto: Amazon Prime

Eine Produktion wie diese verlangt natürlich auch ein entsprechendes Team. Die Dreharbeiten fanden während der Corona-Pandemie statt. „Wir hatten sogar einen Corona-Beauftragten am Set. Das hat die Produktionsfirma so eingerichtet.“, berichtet Klempnow „Wir hatten eine richtige Desinfektionsstation aufgebaut, wo wir alle immer durch mussten. Es wusste immer jeder wer, was, wo, wann am Set ist. Natürlich wurden wir auch alle oft getestet. Ich bezeichne mich selbst als der am besten getestete Mann Deutschlands (lacht).“ Alle Hygieneregeln wurden eingehalten und alles ist reibungslos verlaufen. Ab 4.12.2020 ist die Serie zum Streamen bei Amazon Prime Video bereit. Die Lieblingsserien mal ganz anders!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt