Fernsehen

"Big Brother"-Rauswurf: Denny Heidrich über Dschungelcamp-Teilnahme & Cedric

Nach seinem "Big Brother"-Aus hat Denny Heidrich viel vor - unter anderem im Dschungelcamp!

"Big Brother"-Rauswurf: Denny Heidrich über Dschungelcamp-Teilnahme & Cedric
Wird "Big Brother"-Teilnehmer Denny Heidrich bald im Dschungelcamp nach den nächsten Herausforderungen streben? Foto: Facebook/Denny Heidrich

Nur noch vier Wochen hätte Profi-Boxer Denny Heidrich es im Container aushalten müssen - doch am Montag war Schluss: Erst wurde er von seinen Mitkandidaten gemeinsam mit seinem Rivalen Cedric Beidinger aufs Abstellgleis gevotet, dann erhielt er den Gnadenstoß der Zuschauer. Das Aus des 32-Jährigen kommt überraschend, immerhin galt er lange als einer der Favoriten der Show.

"Ich bin auch eine gewisse Erscheinung, die man auch als Konkurrent sieht. Dann treffen bei Cedric und mir auch zwei Welten aufeinander. Für mich war immer wichtig, immer zu sagen, was ich denke, nicht groß rumzueiern", kommentierte der Vollblutpapa in "Big Brother - Die Late Night Show" seinen Ausstieg - nicht ohne eine Spitze gegen Mitstreiter Cedric Beidinger zu verteilen. Immerhin kann der Sportler nun wieder bei seiner Familie sein: "Was ich vermisst habe? Mein Herz und meine Seele: meine Schwester, meine Tochter, meine Nichten, meine Neffen, meine gesamte Familie, auch meine Nachbarn", so Denny Heidrich in der Sendung weiter.

 

Denny Heidrich schießt nach "Big Brother"-Aus gegen Cedric, Michelle und Philipp

Auch gegenüber "Bild" äußerte sich der Brandenburger mittlerweile, erklärte, enttäuscht sei er keineswegs über seinen verfrühten Rauswurf, sondern eher erleichtert, obwohl er eine schöne Zeit gehabt habe. Stolz sei er vor allem darauf, dass er sich nicht verstellt habe, weswegen er nun viel Zuspruch bekäme. Einzig eins bereitet ihm im Nachhinein offenbar Kopfzerbrechen: "Vielleicht hätte ich manchmal noch etwas schroffer oder lauter werden können. Habe mich manchmal echt gefühlt, wie im Affenkäfig!" Ein Seitenhieb auf Cedric?

Was mit dem "Affenkäfig" genau meint, führt er in dem Interview nicht aus. Allerdings macht Denny Heidrich deutlich klar, wen er nach der Show nicht wiedersehen will: "Ich muss nicht unbedingt Michelle und Cedric wiedersehen. Und auch Philipp. Ich habe von ihm im Nachgang ein, zwei Dinge gesehen, die mir so gar nicht gefallen. Er hat immer so lieb und nett getan von wegen, das Essen schmecke so gut – und dann ist er ins Sprechzimmer gegangen, hat mich nominiert und sich ausgekotzt. Auch andere haben über Dinge, die man gut gemeint hat, hergezogen. Das ist richtig falsch."

 

Denny Heidrich über Dschungelcamp-Teilnahme

Genau wegen dieser Ehrlichkeit steht er auch nach dem "Big Brother"-Aus noch hoch im Kurs bei seinen Fans. Und die würden sich sicher auf ein Wiedersehen mit dem TV-Star freuen - eines, dem auch der ehemalige "Big Brother"-Kandidat nicht abgeneigt ist, wenn auch bei einem anderen Format: "Ich würde alles machen! Ich habe jetzt Bock auf Tanzen, ich habe Bock auf Singen, aufs Dschungelcamp. Es gibt nichts, was ich nicht machen würde. Ich bin halt so ein Typ, der alles ausprobieren möchte, der immer an seine Grenzen kommen will. Ich bin einfach abenteuerlustig. Ich muss etwas machen, womit keiner rechnet!" Klingt doch, als wäre Denny Heidrich die perfekte Campliegenbesetzung im australischen Busch...

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt