Fernsehen

Big Brother: DSDS-Star Menowin Fröhlich zieht nicht allein ins Haus

Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich
Gerade erst feierten die DSDS-Stars Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi in der DSDS-Spezial-Sendung "Das große Wiedersehen" ihre Versöhnung. Jetzt steht Fröhlichs nächstes großes TV-Engagement an. Foto: TVNow

Wohl als letzten Versuch des Senders, den Sinkflug der „Big Brother“-Quoten aufzuhalten, lässt Sat.1 in der nächsten Live-Show am kommenden Montag um 20.15 Uhr einen Promi einziehen. Der Sender entschied sich für den im Reality-TV bestens erprobten Menowin Fröhlich (32).

2009 landete Fröhlich beim größten DSDS-Duell der Show am Ende hinter Mehrzad Marashi auf dem zweiten Platz. Letztes Jahr sahen wir ihn im „Sommerhaus der Stars“, und, ach, ja, „Big Brother“-Erfahrung hat er auch schon: In der Promi-Version belegte er 2015 den zweiten Platz.

Wie Fröhlich, der auch wegen seines Vorstrafenregisters immer wieder in den Schlagzeilen war, betont, ziehe er „als Mensch, nicht als Promi“ ein.

„Man sieht sich immer zweimal im Leben! Ich habe mit dem großen Bruder seit meiner Teilnahme bei ‘Promi Big Brother‘ ja noch eine Rechnung offen. Spaß beiseite. Ich habe einfach Lust auf das Format und echt Bock mir so eine Auszeit zu gönnen – das hier geht ja nicht nur ein paar Wochen, sondern, wenn es gut läuft für mich, über Monate. Ich muss mich mal um mich kümmern und zur Ruhe kommen. Raus aus dem Alltag. Ich bin echt nicht in Form, wiege gerade 127 Kilo. Da muss einiges runter. Big Brother hat mich gefragt und ich hatte sofort Bock und habe ja gesagt", so der neue Kandidat gegenüber „Bild“.

 

Big Brother: Ramona aus Wien zieht ein

Gemeinsam mit Fröhlich zieht am Montag auch die 40-jährige Romana aus Wien in das Glashaus. Ramona ist Angestellte bei einem Immobilienentwickler.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt