Serien

„The Big Bang Theory“-Insider: Johnny Galecki als Sheldon Cooper?

Eingefleischte „Big Bang“-Fans wissen es vielleicht bereits: Eigentlich war Johnny Galecki gar nicht für seine Rolle als Leonard Hofstadter vorgesehen. So kam es dennoch zu seiner Besetzung.

Leonard Hofstadter, Sheldon Cooper, The Big Bang Theory, Johnny Galecki
Johnny Galecki als Sheldon Cooper? Können wir uns heute nicht mehr vorstellen!

Seit über acht Jahren gehört Schauspieler Johnny Galecki bereits seit acht Jahren zum Hauptcast der Rekord-Sitcom „The Big Bang Theory“. Der 40-Jährige und seine Rolle als ungeschickter Physiker Leonard Hofstadter sind heute untrennbar.

Doch das war nicht immer so: Denn eigentlich sollte Galecki nach Meinung der Serienmacher Chuck Lorre und Bill Prady den mehrfachen Doktoren und sozialverqueren Sheldon Cooper spielen.

In einem Interview mit „Variety“ erklärte der Schauspieler nun, warum es dazu nicht gekommen sei: „Ich war sehr egoistisch. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine einzige Rolle, die etwas mit Liebe zu tun hatte“, so Galecki.

„Zuvor war ich immer nur der beste Freund oder der schwule Assistent. Also sagte ich, dass ich lieber den Typ spielen möchte, der im Laufe der Serie romantische Erfolge und Misserfolge erlebt.“

Offenbar hat Johnny Galecki gute Überzeugungsarbeit geleistet, denn die Produzenten ließen sich auf den Rollentausch ein. Sehr zur Freude von den Fans, denn so konnte Jim Parsons einspringen und formte seinen Charakter zur neuen Kult-Figur.

Auch privat führte Galeckis erste romantische Rolle zu einer Liebesgeschichte. Von 2007 bis 2009 war der Schauspieler mit seiner Kollegin und Serien-Liebe Kaley Cuoco liiert.  



Tags:
TV Movie empfiehlt