News

"The Big Bang Theory" bekommt eigenen Feiertag!

Wahnsinn! Die Nerds von „The Big Bang Theory“ bekommen ihren eigenen Feiertag! Wie es dazu kam und ob an dem Tag alle Wissenschaftler in Pasadena die Mikroskope stehen lassen dürfen, erfahrt ich hier…

Big Bang Theory
Allen Grund zum Abfeiern: Unsere Nerds von "The Big bang Theory"

Am 25. Februar läuft in den USA die 200. Folge und den TV-Freaks Leonard, Sheldon und Co. wird eine ganz besondere Ehre zuteil: Denn der Bürgermeister von Pasadena, Terry Tornek, hat für den 25. Februar den offiziellen „The Big Bang Theory“-Tag ausgerufen. 

Logisch! In Texas wird der „John-Wayne-Tag“ gefeiert und New Jersey hat den „Clarence-Clemons-Day“. Warum also nicht auch einen „The Big Bang Theory“-Tag für Pasadena.

The Big bang Theory

Es ist offiziell: Der "The Big Bang Theory"- Tag

Offenbar ist Terry Tornek selber Fan der Nerd-Clique, anders wäre das „Bazinga!“ am Ende der Deklaration wohl nicht zu erklären. Die Comedy-Serie hat maßgeblich zum Ansehen der Stadt Pasadena beigetragen und weltweit ein positives Bild der Stadt als Bildungstandort in Kalifornien vermittelt. 

Pasadena: Bildungszentrum Kalifornien!

Tatsächlich verfügt Pasadena über ein großes Spektrum an anerkannten Wissenschafts-Instituten. Neben dem Califonia Institute of Technology (Caltech), sind das Jet Propulsion Laboratory, das Fuller Theological Seminary, das Hauptquartier der Theosophischen Gesesellschaft in Amerika und das Art Center College of Design in dem kleinen Städtchen angesiedelt. Eine Stadt in der sich unsere Nerds sichtlich wohlfühlen.

Leider werden die Bürger von Pasadena an diesem Tag nicht frei bekommen, schließlich ist der „Big Bang Theory“-Tag kein offizieller Feiertag wie Weihnachten oder Thanksgiving. Trotzdem ein Grund zum Feiern, denn immerhin ist der Tag eine staatlich eingetragenen Würdigung.

 

TV Movie empfiehlt