Kino

"Big Bang"-Howard heiratet "Half Men"-Rose!

Er liebt sie seit Jahren, sie ist seine erste (und einzige) große Liebe. Eigentlich ist er glücklich und möchte sie heiraten - bis ihm seine sexy Kollegin ihr Interesse signalisiert. Verpasst er also etwas, wenn er sich an seine erste Freundin bindet?

Melanie Lynskey und Simon Helberg
Melanie Lynskey und Simon Helberg

Er - das ist Simon Helberg, der vor allem durch seine Rolle des Howard Wolowitz in der Hit-Serie "The Big Bang Theory" bekannt wurde. Und sie - das ist Melanie Lynskey, die in "Two and a half Men" die neurotische Rose spielt. Nun sieht man die beiden TV-Stars zusammen auf der großen Kino-Leinwand.

"We'll Never Have Paris" erzählt die Geschichte von Quinn und seiner Langzeit-Freundin Devon. Kurz bevor er um ihre Hand anhalten kann, macht ihm sexy Kelsey Avancen und plötzlich stellt Quinn seine Liebe in Frage. Als er merkt, wie wichtig ihm Devon tatsächlich ist, ist sie nach Paris gegangen - um dort einen anderen kennenzulernen. Kann Quinn sie doch noch einmal von seinen aufrichtigen Gefühlen überzeugen?

Die Romanze ist der erste Spielfilm, bei dem Simon Helberg nicht nur eine Rolle übernommen hat, sondern gleichzeit auch noch als Regisseur und Drehbuchautor fungierte. Neben ihm und Melanie Lynskey sind auch noch "Star Trek"-Schauspieler Zachary Quinto und "Spiderman"-Gegner Alfred Molina zu sehen. Ab dem 22. Januar ist der Film in den USA zu sehen, über einen deutschen Kinostart ist bislang noch nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!