X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"Better Call Saul" Staffel 6: Startdatum bestätigt! | Alle Details zur finalen Staffel!

Eine letzte Staffel von "Better Call Saul" auf Netflix erwartet uns. Auf was wir uns bezüglich Staffel 6 der Serie um „Breaking Bad“-Anwalt Saul Goodman einstellen müssen, erfahrt ihr hier.

Better Call Saul Bob Odenkirk
Better Call Saul auf Netflix: Das müsst ihr über Staffel 6 (bez. Start, Handlung, Darsteller) wissen! Foto: IMAGO / ZUMA Press

Mit Staffel 6 von „Better Call Saul“ wird die „Breaking Bad“-Ära endgültig zu Ende gehen. Schweren Herzens werden wir uns in 13 abschließenden Episoden von Jimmy McGill alias Saul Goodman und seinen Freunden und Feinden verabschieden müssen.

Bestätigt ist die 6. Staffel bereits. Wir haben zusammengetragen, was es bezüglich des Erscheinungsdatums, der Handlung und des Casts der finalen Staffel zu wissen gibt!

 

„Better Call Saul“, Staffel 6: Starttermin enthüllt | Wann kommen die neuen Folgen?

Die Dreharbeiten zu Staffel 6 begannen im Februar 2020, dann funkte das Coronavirus dazwischen. Danach gab es einen Schreckmoment für alle Beteiligten, als Hauptdarsteller Bob Odenkirk bei den Dreharbeiten zu "Better Call Saul" - Staffel 6 einen Herzinfarkt erlitt und zunächst einmal behandelt werden musste. Doch zum Glück ist alles glimpflich verlaufen, so dass zuletzt die Dreharbeiten zur Serie fortgesetzt werden konnten.

Doch wann startet "Better Call Saul" - Staffel 6 tatsächlich? Fans hatten in einem Teaser-Trailer einige Hinweise entdeckt. In diesem sieht man einen mysteriösen Tatort. Die Beweisspuren wurden mit zwei Schildern versehen: D und R. "Better Call Saul"-Fans vermuten nun, dass es sich dabei um das Starttdatum haben könnte: D ist schließlich der vierte Buchstabe des Alphabets. R der 18. Somit schlussfolgern die Fans, dass "Better Call Saul" - Staffel 6 am 18. April 2022 beim US-Sender AMC starten soll.

Inzwischen steht das Startdatum offiziell fest und siehe da - die Fans sollten Recht behalten! Tatsächlich wird an diesem Datum die ersten Beiden der letzten Folgen ausgestrahlt. Allerdings wird das Finale aufgeteilt: Nach sieben Episoden soll es eine Pause geben, die restlichen werden dann ab dem 11. Juli gesendet.

 

„Better Call Saul“, Staffel 6: Inhalt/Handlung | Was passiert in der finalen Staffel?

(ACHTUNG SPOILER zum Finale von "Better Call Saul - Staffel 5)

Die Story zu "Better Call Saul" - Staffel 6 wird natürlich offiziell unter Verschluss gehalten, doch das spannende Finale der 5. Staffel gibt so einige Aufschlüsse darüber, wie sich Staffel 6 vermutlich entwickeln wird. Einer der zentralen Handlungsstränge dürften die Auswirkungen des gescheiterten Mordversuchs an Lalo werden: Der Gangsterboss weiß ganz genau, dass Gus Fring hinter dem Attentat steckt und wird nach Rache sinnen. Dass Nacho in den Anschlagsversuch involviert war, wird Lalo ebenfalls nicht kaltlassen. Dementsprechend ist ein Krieg zwischen den Gangstern vorprogrammiert. Da wir bereits wissen, dass Gus in "Breaking Bad" eine zentrale Rolle einnimmt und am Leben ist, wird es spannend zu sehen, was mit Nacho und Lalo in Staffel 6 passieren wird. Was Gus übrigens genau mit Nacho vorhat, muss in der kommenden Staffel ebenfalls aufgeklärt werden.

Der zweite zentrale Handlungsstrang betrifft natürlich Jimmy aka Saul Goodman und seine "Partnerin in Crime" Kim Wexler: Im Finale der 5. Staffel tüftelten die beiden erstmals an einen perfiden Plan, wie sie Howard Hamlin zu Fall bringen könnten. Während Jimmy das Ganze etwas zu weit geht, scheint ausgerechnet Kim komplett davon überzeugt zu sein das Richtige zu tun. Die Dynamik dieser Konstellation könnte ein entscheidender Faktor für "Better Call Saul" - Staffel 6 werden. Und wie Jimmy darauf reagieren wird, dass sein Schreckgespenst Lalo noch am Leben ist, wird sich auch sehr spannend zu sehen sein...

Macher spricht über Zukunft der Serie | So könnte Staffel 6 enden

Da nach Staffel 5 nur etwa rund neun bis zehn Stunden Laufzeit bleiben, um "Better Call Saul" abzuschließen, stehen die Macher der Show bezüglich der Handlung vor einer großen Herausforderung. Da die Dreharbeiten bereits begonnen haben, dürfte der genaue Inhalt der letzten Folgen bereits feststehen. Was genau in Staffel 6 passiert, kristallisierte sich aber selbst für Vince Gilligan und Co. erst im Verlauf der 5. Staffel heraus, wie Produzent Peter Gould gegenüber „Den of Geek“ verriet: “Die Wahrheit ist, dass wir selbst keine genaue Vorstellung davon hatten“. Während Staffel 5 habe sich „der Nebel jedoch gelichtet“. „Wir begannen zu sehen, wo und wie alles enden wird, und ich muss gestehen, dass wir [diesen Ausgang] selbst nicht erwartet hätten, als wir begannen“, so Gould weiter.

Denkbar wäre es, dass Staffel 6 dort endet, wo Jimmy alias Saul das erste Mal in "Breaking Bad" auftaucht. Damit, dass auch gezeigt wird, wie es nach seiner Flucht am Ende von "Breaking Bad" mit ihm weitergeht, darf allerdings ebenfalls gerechnet werden, denn "Better Call Saul" zeigt nicht nur die Vorgeschichte der Mutterserie, sondern ist mit zahlreichen (schwarz-weiß) Passagen gespickt, die Goodman nach Walter Whites Tod (bei seiner Arbeit in einem Einkaufszentrum) zeigen. Zudem wird uns Staffel 6 Aufschluss darüber geben müssen, wie die Ehe zwischen Jimmy und Kim endet, denn in "Breaking Bad" spricht der kriminelle Anwalt von seiner Ex-Frau und scheint nicht besonders gut auf sie zu sprechen zu sein. Dabei kann es sich eigentlich nur um Kim handeln, womit ihre Beziehung zum Scheitern verurteilt ist. 

Sobald genaue Informationen zur Handlung von Staffel 6 vorliegen, lassen wir es euch wissen!

„Better Call Saul“, Staffel 6: Folgen | Wie viele Episoden wird die letzte Staffel haben?

Wer sich Chancen auf eine 7. Staffel von „Better Call Saul“ ausmalt, der sollte seine Erwartungen direkt wieder herunterschrauben, denn wie Serienschöpfer Vince Gilligan bereits bekannt gab, wird Staffel 6 die letzte sein!

Einziger Lichtblick: Die finale Staffel wird nicht bloß aus zehn Folgen bestehen, sondern aus 13 Episoden bestehen. Damit wird der Serienableger „Better Call Saul“ es mit insgesamt 63 Episoden übrigens auf eine Folge mehr bringen als das Mutterschiff „Breaking Bad“.

„Better Call Saul“, Staffel 6: Darsteller*innen| Wer spielt in den neuen Folgen mit?

Da noch keine genauen Details über die 6. Staffel bekannt ist, kann auch bezüglich der Besetzung der Folgestaffel nur spekuliert werden, doch die Rückkehr von Bob Odenkirk als Jimmy McGill / Saul Goodman steht natürlich außer Frage. Stand jetzt dürfen wir wohl auch von einem Wiedersehen mit Jonathan Banks als Mike Ehrmantraut, Rhea Seehorn als Kim Wexler, Patrick Fabian als Howard Hamlin, Michael Mando als Nacho Varga, Giancarlo Esposito als Gus Fring und Mark Margolis als Hector Salamanca. Ob Lalo Salamanca (Tony Dalton) das Finale der 5. Staffel überleben wird, muss sich erst noch zeigen.

In Staffel 5 gab es zudem Gastauftritte zweier „Breaking Bad“-Lieblinge. So tauchten sowohl Dean Norris alias Hank Schrader als auch sein Ermittler-Sidekick Steve Gomez (Steven Michael Quezada) in zwei Folgen auf. Auch der im Oktober 2019 verstorbene Schauspieler Robert Forster, der als Staubsauger-Verkäufer/Menschenschmuggler Ed sowohl ein Teil von “Breaking Bad” als auch des Film-Ablegers “El Camino – A Breaking Bad Movie” war, hatte in Staffel 5 einen letzten Auftritt.

Dass noch mehr Stars der Mutterserie in Staffel 6 auftauchen, ist also nicht nur wünschenswert, sondern auch realistisch. Bis heute spekulieren Fans auf ein Comeback von Bryan Cranston alias Walter White und Aaron Paul als Jesse Pinkman, doch offiziell ist diesbezüglich nichts geplant.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt