Serien

„Better Call Saul“ - Staffel 5: Walter Whites und Jesse Pinkmans Rückkehr – Der Countdown läuft

Better Call Saul Breaking Bad
„Better Call Saul“ - Staffel 5: Walter Whites und Jesse Pinkmans Rückkehr – Der Countdown läuft.

Die 5. StaffelBetter Call Saul“ ist mittlerweile beschlossene Sache, doch wie sieht es mit Walter Whites und Jesse Pinkmans Rückkehr aus? Kurz gesagt: Sehr gut!

„Breaking Bad“ hat es auf die Liste der Lieblingsserien unzähliger Menschen geschafft – zu Recht! Auf IMDB rankt die Serie sogar mit 9,5 von 10 Punkten. Der Serienableger „Better Call Saul“ kann mit seiner Mutterserie definitiv mithalten. Die Wertung von 8,7 beweist, dass die Shows in Sachen Qualität und Beliebtheit nicht gerade weit auseinanderklaffen.

Auch allgemein sind wenige Spin-Off-Serien so gelungen und erfolgreich wie „Better Call Saul“. Das einzige, das den Fans nun noch zu ihrem Glück fehlt, ist der langersehnte Gastauftritt von Walter White (Bryan Cranston) und Sidekick Jesse Pinkman (Aaron Paul).

 

"Breaking Bad"-"Better Call Saul"-Crossover scheint beschlossene Sache

In Staffel 5 von „Better Call Saul“ könnte es nun endlich zu einem Crossover mit „Breaking Bad“ kommen. Serienschöpfer Vince Gilligan machte schon vor geraumer Zeit deutlich, dass ein Auftritt von White und Pinkman für ihn ein absolutes Muss ist: "Es wäre eine Schande, wenn die Serie läuft - hoffentlich sehr lange - und Walter White nie auftauchen würde."

 

Bryan Cranson ist bereit für sein Comeback 

Auch „Walter White“-Darsteller Bryan Cranston fiebert seinem Gast-Auftritt geradezu entgegen. In der „The Rich Eisen Show“ verriert Cranston, er werde keine Sekunde zögern, sollte Vince ihn um ein Comeback bitten. „Ich verdanke Vince Gilligan so viel!“, fügte er noch hinzu.

Jesse-Darsteller Aaron Paul sieht die Sache ganz ähnlich: „Wer weiß, vielleicht schaut [Jesse Pinkman] ja mal bei ‚Better Call Saul‘ vorbei. Wir haben auf jeden Fall schon unser Interesse bekundet“, ließ er in einem Interview mit „Digital Spy“ verlauten. „Was immer Vance Gillian von uns verlangen würde – wir würden mit Freude ja sagen. Da können wir ihm wirklich vertrauen. Auch wenn das sicherlich eine Herausforderung wäre, denn einen 16-Jährigen kann ich inzwischen wirklich nicht mehr spielen.“

Fragt man ihn, was seine Serienfigur heutzutage so treibt, muss er nicht lange überlegen: „Ich stelle mir immer vor, dass er irgendwo friedlich in Neuseeland oder Kanada lebt und irgendetwas handwerkliches arbeitet. In Wahrheit waren aber überall seine Fingerabdrücke, also wird er wohl eher gejagt.“

 

Die Heisenberg-Ära steht auch bei "Better Call Saul" kurz bevor

Lange kommen die "Better Call Saul"-Macher auch nicht mehr um das Pinkman-White-Comeback herum, denn wie die 4. Staffel bewiesen hat, nähern wir uns der Heisenberg-Ära mit großen Schritten. Achtung Spoiler! Das Labor, das Superschurke Gus Fring in der 3. Staffel von "Breaking Bad" im Keller seiner Wäscherei einrichten lässt, wird in Staffel 4 von "Better Call Saul" gebaut. Als Walter und Jesse in "Breaking Bad" darin ihr Meth in rauen Mengen produzierten, neigte sich ihre Gangster-Karriere bereits dem Ende zu. Der Cowndown läuft!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!