Serien

„Better Call Saul“: So spektakulär wird Hank Schraders Comeback in Folge 3, Staffel 5

Gute Nachrichten: „Better Call Saul“ ist mit Staffel 5 zurück. In Folge 3 kommt es zum ersten langersehnten Wiedersehen mit Dean Norris alias Hank Schrader. 

"Better Call Saul" um Staffel 6 verlängert - Comeback von Dean Norris alias Hank Schrader in STaffel 5 angekündigt
"Better Call Saul" wurde um eine 6. Staffel verlängert/ Dean Norris kehrt bereits in Staffel 5 als Hank zurück! Bild: AMC

Für Fans des „Breaking Bad“-Ablegers „Better Call Saul“ wird es nur noch wenige Wiedersehen mit Jimmy McGill alias Saul Goodman (Bob Odenkirk) geben – 26, um genau zu sein. Am 23. Februar 2020 feierte die 5. Staffel Premiere, danach wird der korrupte „Breaking Bad“-Anwalt nur noch einmal in einer sechsten und letzten Staffel a 13 Folgen zurückkehren. Das gab "Variety" bereits vor einigen Wochen unter Berufung auf die Macher der Show bekannt.

Dass "Better Call Saul" sich dem Ende zuneigt, teilten Showrunner Peter Gould und Co-Creator Vince Gilligan auf der Winterpressetour der Television Critics' Association mit. Die Nachricht um das baldige Ende der Show kommt somit etwas mehr als einen Monat vor der Premiere der 5. Staffel am 23. Februar.

„Vom ersten Tag an war es mein Traum, die komplette Geschichte unseres komplexen und kompromittierten Helden Jimmy McGill zu erzählen - jetzt verwirklichen AMC und Sony diesen Traum", erklärte Gould. „Wir könnten den Fans und Kritikern, die diese Reise ermöglichen, nicht genug danken. Nächsten Monat beginnen wir mit der Arbeit an der sechsten und letzten Staffel - wir werden unser Möglichstes tun, um eine Punktlandung hinzulegen."

 

Breaking Bad“-Liebling Dean Norris alias Hank kehrt in Folge 3 zurück

Dean Norris
Bild: GettyImages

Eine spektakuläre Neuigkeit hatten die Produzenten allerdings noch im Ärmel: Gleich mehrere Fan-Lieblinge des „Breaking Bad“-Universums werden in Staffel 5 zurückkehren, darunter Dean Norris, der – trotz dessen Serientods in der Mutterserie – seine Rolle als Hank Schrader wiederaufnehmen wird. Möglich ist das, da die Ereignisse von „Better Call Saul“ vor denen von „Breaking Bad“ stattfinden. Auch ein Wiedersehen mit Steven Michael Quezada als Hanks DEA-Kollege Steven Gomez steht auf dem Programm.

Wer sich deshalb neue Hoffnungen auf eine Rückkehr von Walter White (Bryan Cranston) oder Jesse Pinkman (Aaron Paul) macht, sollte diese schleunigst begraben, denn Gould betonte (zum wiederholten Male), das dies nicht der Fall sein werde!

Während des Panels wurde Serienschöpfer Vince Gilligan zudem gefragt, ob er sich vorstellen könne, die Welt von "Breaking Bad" und "Better Call Saul" in Form einer anderen Serie oder eines weiteren Films fortzusetzen – immerhin feierte er erst kürzlich mit „El Camino: A Breaking Bad Movie“ mit Aaron Paul in der Hauptrolle Erfolge. “Eher nicht,” so die ernüchternde Antwort des Serien-Genies.

Einem Prequel einer der legendärsten Serien überhaupt grünes Licht zu geben, sei einer der mutigsten Entscheidungen des Sender AMC gewesen, so AMC-Präsident Sarah Barnett. Dank des kreativen Genies von Vince Gilligan und Peter Gould sei es jedoch auch eine der lohnenswertesten gewesen.  

"Better Call Saul": So spektakulär wird Hanks Rückkehr ins "Breaking Bad"-Universum

Wer nun Sorge hat, im Falle von Hank Schrader mit einem kurzem Gastauftritt abgespeist zu werden, der darf beruhigt sein. Showrunner Peter Gould sprach nun mit "TV Line"  über das bevorstehende Comeback von Dean Norris als Hank. In Folge 3, die am 02. März auf Netflix erscheint und die den Titel "The Guy for This" trägt, ist es bereits soweit. Gould verriet im Gespräch, dass es jedoch nicht dabei bleiben wird, denn in mindestens zwei Episoden soll Hank eine zentrale Rolle spielen.

Der passende Moment für Hank Schraders Comeback sei nun gekommen, so Gould im Interview. Der Mann, mit dem wir es am Ende von "Breaking Bad" zu tun hatten, ist allerdings nicht derselbe Hank, den wir nun präsentiert bekommen, denn der ist noch völlig unvorbelastet von seinem späteren Katz- und Mausspiel mit Walter White und erfreut sich bester Laune und Gesundheit. 

"Ein Cameo ist eine Sache, an der wir bislang nie interessiert waren, denn ich habe Angst, dass einen das aus dem Geschehen wirft, wenn bekannte Figuren nur für ein paar Zeilen wieder auftauchen. [...] In Folge 4 kommt noch mehr. Ihr werdet Hank und Gomez in Aktion sehen. Sie sind einfach großartig", so Gould. Wir freuen uns darauf!

 

Auch der kürzlich verstorbene Robert Forster ist in Staffel 5 zu sehen

Im Rahmen der Veranstaltung würdigten Gould und Gilligan zudem den verstorbenen Robert Forster, der in der kommenden Staffel posthum als Ed Galbraith zu sehen sein wird. „Es tut mir leid für jeden, der ihn nie getroffen hat. Er wird sehr vermisst. Er war ein ganz Großer“, so Gilligan.

Die ersten und hoffentlich nicht letzten Szenen mit Forster bekamen Fans direkt in Folge 1 der 5. Staffel zu sehen, als Jimmy zum Hörer griff und den als Staubsaugerverkäufer getarnten "Schmuggler" anrief. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt