Serien

"Better Call Saul": Darsteller verplappert sich | Endet Netflix-Serie mit Staffel 6?

Müssen wir uns nach "Breaking Bad" nun auch von "Better Call Saul" verabschieden? Ein Darsteller kündigt das Ende der Netflix-Serie in Staffel 6 an!

Better Call Saul Mick Gus
"Better Call Saul": Darsteller verplappert sich | Endet Netflix-Serie mit Staffel 6? Nicole Wilder/AMC/Sony Pictures Television

Derzeit laufen die Dreharbeiten zu Staffel 5 von "Better Call Saul". Offiziell als "Breaking Bad"-Ableger gestartet hat sich die Serie hierzulande eine große Fanbase aufgebaut und wird von vielen Fans (völlig zu Recht) sogar favorisiert. Doch nun hat ausgerechnet „Gus Fring“-Darsteller Giancarlo Esposito möglicherweise das Ende der beliebten Netflix-Serie enthüllt. Laut ihm soll "Better Call Saul" mit Staffel 6 enden.

 

"Better Call Saul": Giancarlo Esposito verrät Enddatum | Insider widersprechen

Das sagte der Darsteller in einem Interview mit Collider: "Es werden sechs Staffeln. Das wird der einzige bzw. der bequeme Weg, wie sie die Serie beenden wollen." Bisher haben die Verantwortlichen beim US-Sender AMC noch geschwiegen, wann sie „Better Call Saul“ enden lassen. Auf Nachfrage vom Hollywood Reporter wollten die Verantwortlichen das Statement des Darstellers auch nicht kommentieren.

Laut dem "Hollywood Reporter" soll das Ende der Serie allerdings noch gar nicht feststellen. Laut Insidern haben die Macher noch gar keinen Plan, wann sie die Serie beenden möchten. Es bleibt also spannend, ob „Gus Fring“-Darsteller Giancarlo Esposito tatsächlich Recht behalten soll. Die 5. Staffel von "Better Call Saul" wird vermutlich erst Anfang 2020 ausgestrahlt.

Welche Serien ihr euch auf Netflix sonst nicht entgehen lassen solltet, seht ihr im nachfolgenden Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt