Stars

Betrugsvorwürfe: Melanie Müller muss vor Gericht!

Jetzt muss sich Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller nach Betrugsvorwürfen vor Gericht verantworten.

Melanie Müller
Jetzt muss sich Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller nach Betrugsvorwürfen vor Gericht verantworten. Foto: Getty Images

Eigentlich hat Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller (33) gerade ganz andere Sorgen, denn ihr Ehemann Mike Blümer muss sich demnächst einer schwierigen Bandscheiben-OP unterziehen. Nun muss sie sich auch noch vor Gericht verantworten. Im Jahr 2014 soll sie Fördergelder beantragt haben, die sie laut Bild aber gar nicht für den angegebenen Zweck verwendete.

 

Melanie Müller muss vor Gericht: Das ist der Grund!

Bei den Fördergeldern geht es um eine Summe von 4500 Euro, die sie von der Bank für Wiederaufbau für Beratungsgespräche bekommen haben soll. „Unter dem Modelnamen Cataleya Young und unter ihrem bürgerlichen Namen beantragte sie Gelder für ein sogenanntes Gründercoaching“, äußerte sich der Ankläger gegenüber der Bild. Diese Beratungsgespräche soll sie letztlich aber nie besucht haben. „Die Beantragung erfolgte, obwohl von vornherein klar war, dass diese Beratungsgespräche nie stattfinden werden.“ Der Prozess soll am 30. Juli stattfinden.

Ihr Mann äußerte sich bereits zur Anklage und bestritt die Vorwürfe: „Meine Frau wird da in eine Sache reingezogen, mit der sie 0,0 zu tun hat.“ Stattdessen soll das Steuerbüro schuld sein, welches sich seit 2014 um die Buchhaltung kümmert.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt