Serien

„Berlin – Tag & Nacht“: So wird trotz Corona weitergedreht

Trotz Corona dreht „Berlin – Tag & Nacht“ weiter. So geht es derzeit am Set zu.

BTN: Cast
Trotz Corona: Auch bei "Verlin - Tag & Nacht" wird weitergedreht. RTL II

Die Corona-Pandemie überraschte im letzten Jahr vor allem auch die Film- und TV-Branche. Viele Filme und Serien mussten ihre Dreharbeiten vorerst einstellen, bis Hygiene-Konzepte zur Verfügung standen. Während große Filmstarts auch wegen der Schließung der Kinos vorerst einfach verschoben wurden, mussten viele Serien, die täglich ausgestrahlt werden schnell Lösungen finden.

 

BTN: Dreharbeiten trotz Corona | Blick hinter die Kulissen

Auch bei „Berlin – Tag & Nacht“ gingen die Dreharbeiten weiter. Odin Tietsche von der MOZ hat sich als Statist an das Set der Kult-Serie begeben und spannende Einblicke erhalten, wie die Dreharbeiten auch trotz Corona weitergehen können. Mit dabei war auch ein Kleinbus und medizinisches Equipment – denn alle Darsteller und Beteiligten unterziehen sich vor jedem Dreh einem Corona-Schnelltest. Glücklicherweise war das gesamte Team am besagten Drehtag gesund. Trotzdem trugen alle ihre Masken und hielten Abstand, wie Tietsche berichtete.

Die Dreharbeiten fanden dieses Mal im Wald statt, denn gedreht wird eine Szene aus der Geschichte von Toni, gespielt von Katharina Kock. Um Bäume davor zu retten gefällt zu werden, ist sie mit der Gruppe von Öko-Aktivist Aaron (gespielt von Atau Hámos) im Wald. Auch dabei sind unter anderem Aarons bester Freund Andy (Felix Behrendt) und die Umweltaktivistin Emma (Christina Wieczorek). Trotz aller Auflagen schien die Stimmung am Set durchaus entspannt zu sein – nur die Kälte macht den Darstellern ein wenig zu schaffen. 

 
 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt