Serien

"Berlin - Tag & Nacht"-Schmidti: Aneurysma! | So geht er mit der Todesdiagnose um

Lange währt das Glück von "Berlin - Tag und Nacht"-Urgestein Schmidti nicht. Der Fanliebling leidet an einem Aneurysma und ist dem Tode geweiht. Gibt es Hoffnung?

"Berlin - Tag & Nacht"-Schmidti: So geht er mit seiner Todesdiagnose um!
BTN: Schmidti erhält die Todesdiagnose. Ist es hoffnungslos? RTLzwei

"Berlin - Tag und Nacht" ohne Schmidti? Kaum vorstellbar! Doch offenbar müssen wir uns nun auf das Schlimmste gefasst machen. Schmidti erhält nämlich gerade, als sein Happy End mit Jade zum Greifen nahe ist und er mit ihr zusammenziehen will, eine erschütternde Diagnose: Er hat nicht mehr lange zu leben! 

 

BTN-Schmidti stirbt

An welcher Erkrankung der Fanliebling leidet, zeigt sich in der Freitagsfolge von BTN: Darin versuchen Schmidti, Jade und Krätze Randalierer vom Hausboot zu vertreiben und ihnen nachzujagen. Schließlich wirft Jade eine Flasche Richtung der Übeltäter, trifft allerdings ihren Freund am Kopf, woraufhin ihm ziemlich schwummerig wird und er mit einer Platzwunde zusammensackt.

BTN: Schmidti hat ein Aneurysma
BTN: Schmidti hat ein Aneurysma. RTLzwei

Anschließend muss er im Krankenhaus genäht werden. Dort stoßen die Ärzte auf seine bislang verborgene Krankheit: "Wir haben bei der Untersuchung etwas gefunden, was wir nicht finden wollten. Und zwar ein Aneurysma, eine Aussackung einer Arterie. Dadurch kann die Arterie platzen. [...] Die Erfolgsaussichten bei einer Operation sind sehr gering, sie liegen bei circa fünf Prozent. Es ist quasi inoperabel", erklärt der Mediziner Schmidti im Anschluss in einem Vieraugengespräch. "Also werde ich sterben?" Der Arzt nickt. Für Schmidti bricht eine Welt zusammen!

BTN: Schmidti hat ein Aneurysma
BTN-Schmidti ist dem Tode geweiht. RTLzwei

Nach einer Nacht, die er allein durch Berlin gelaufen ist, lässt er die Bombe vor André platzen. Der weiß kaum, was er sagen soll - ebenso wenig wie Schmidti, der noch nicht ganz realisiert hat, was da gerade passiert. Er erklärt, er werde schon bald sterben, ob dies in 24 Stunden sei oder in drei Monaten ließe sich jedoch nicht sagen. "Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Schiss gehabt", gibt er zu. 

 

BTN-Todesdiagnose: OP letzte Hoffnung!?

Als Jade einen Tag später von ihrer gemeinsamen Zukunft schwärmt platzt Schmidti der Kragen - und er macht Schluss. Während seine Freundin gar nicht weiß wie ihr geschieht und sie weinend ihre Sachen packt, bricht Schmidti an Deck zusammen. Niedergeschmettert fragt er André, ob er das Richtige getan hat, schließlich will er Jade ja auch nicht vorgaukeln, dass sie eine gemeinsame Zukunft hätten. Dass er seine letzten Tage allerdings ohne sie verbringen muss, lässt ihn verzweifeln. Dennoch versucht er, sich einzureden, es sei besser so.

Nach und nach merkt auch Krätze, dass etwas nicht stimmt. Als er schließlich die Wahrheit erfährt, kann er nicht fassen, was ihm da zu Ohren kommt. Panisch sucht er nach einer Möglichkeit, seinem Bro zu helfen und setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn zu retten. "Doch es scheint, dass Schmidti sich bereits aufgegeben hat und nicht mehr kämpfen will. Für ihn ist klar: Er möchte keine OP, sondern in der Zeit, die ihm noch bleibt, einfach noch Spaß haben", heißt es von Seiten des Senders. 

Doch bedeutet das tatsächlich den Tod für Schmidti? Oder wird er sich doch noch für eine OP entscheiden und all seine Hoffnungen auf die fünfprozentige Wahrscheinlichkeit setzen, doch zu überleben?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt