Fernsehen

"Berlin, Berlin": ARD-Serie kommt als Kinofilm zurück!

Schon im kommenden Jahr soll eine deutsche Kult-Serie zurückkehren: Denn das Team hinter "Berlin, Berlin" arbeitet angeblich an einem neuen Kinofilm. Und in dem dürfen sich Zuschauer tatsächlich auf ein Wiedersehen mit Carlotta „Lolle“ Holzmann freuen.

"Berlin, Berlin" kehrt zurück
"Berlin, Berlin" soll tatsächlich knapp 12 Jahre nach dem Sende-Aus ins Kino zurückkehren!

Deutscher Fernsehpreis, Emmy Award und viele weitere Auszeichnungen hagelte es für die ARD-Vorabendserie "Berlin, Berlin". Zwischen 2001 und 2005 begeisterte die Geschichte der jungen Lolle, die als Landei nach Berlin auswandert und dort Comic-Zeichnerin werden möchte, ein richtiges Millionenpublikum. Doch nach vier Staffeln und 86 Folgen war Schluss. Bereits zur vierten Staffel wurde ein Kino-Umsetzung angedacht – doch damals ohne Erfolg.

Laut Informationen von Dwdl.de soll jedoch 12 Jahre nach Sendeschluss tatsächlich noch ein Kinofilm zu "Berlin, Berlin“ in der Mache sein: Das kreative Team hinter der ARD-Serie sowie Studio Hamburg sollen aktuell an einer Kino-Adaption arbeiten. Gegenüber Dwdl.de bestätigte Michael Lehmann, Geschäftsführer von Studio Hamburg: "Nach dem Erfolg der Serie vor mehr als zehn Jahren entwickeln wir nun den Kinofilm 'Berlin, Berlin', gemeinsam mit dem Autor David Safier. Das Projekt befindet sich noch in einer frühen Phase."

Wovon handelt der „Berlin, Berlin“-Kinofilm?

Tatsächlich soll Felicitas Woll als Lotte auch im neuen Kino-Ableger die Hauptrolle spielen. Der Film soll in Road-Movie-Manier von Lotte und einer anderen, weiblichen Frauenfigur handeln, die auf einer Autotour durch Brandenburg unterwegs sind. Auch mit anderen Haupt- und Nebendarstellern soll es ein Wiedersehen geben. 2017 soll es schließlich dann soweit sein!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!