Stars

„Bergdoktor“-Star Siegfried Rauch: Seine Witwe spricht über die Todesursache

Im März musste die TV-Welt einen schweren Verlust verkraften: „Bergdoktor“-Star Siegfried Rauch verstirbt im Alter von 85 Jahren. Jetzt spricht seine Witwe über die Todesursache.

Nach Tod von Siegfried Rauch: Bewegende Worte von Ehefrau Karin
Siegfried Rauch und seine Karin waren 54 Jahre verheiratet. | /dpa picture

Siegfried Rauch war bis zu seinem Tod im März 2018 in der Serie „Der Bergdoktor“ zu sehen. Für seine 85 Jahre wirkte er fit und gesund. Genau deswegen kam sein Tod auch so unerwartet. Besonders seine Frau Karin hat sich von diesem Schock noch nicht erholt, wie sie in einem Interview mit „Bild“ erzählt.

 

Siegfried Rauch: Herzversagen kostete ihn das Leben

Die genaue Todesursache war lange ungeklärt. Erst hieß es, Siegfried Rauch starb an den Folgen des Treppensturzes, dann wurde Herzversagen als offizielle Todesursache angegeben. „Es war ganz schwierig festzustellen. Er hatte offenbar eine Herzschwäche, dabei war er Anfang März noch zu einem Check. Es war außer Kleinigkeiten alles in Ordnung“, so Karin Rauch.

Nach 54 Jahren Ehe fällt es der Witwe schwer, loszulassen. Trotzdem kann sie seinem Tod etwas Tröstliches abgewinnen: „Ich danke dem Herrgott jeden Tag, dass mein Mann kein Pflegefall ist. Das hätte ja leicht passieren können. Das wäre für ihn und für mich ganz fürchterlich gewesen. Jeder möchte sein Leben allein zu Ende bringen, doch wer schafft das schon? Er war fast 86 Jahre alt. So alt zu werden und immer noch zu arbeiten – das ist doch toll, wenn man so abgehen kann.“

Eine Weile wird es für Karin Rauch wahrscheinlich noch dauern, bis sie über den Tod ihres Mannes hinweg ist. In dieser Zeit mache sie viel Sport und arbeite viel, um sich abzulenken. Aber sie ist sich sicher: Die Zeit heilt alle Wunden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!