close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Serien

"Bergdoktor": Martin wird sein Baby weggenommen! | Folge 4, Staffel 15

Nach der Geburt seines Sohnes macht Thea ernst und nimmt Martin sein Kind weg. Wie geht es nun für den Bergdoktor weiter?

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Thea nimmt Martin Baby weg!
Schock für Martin: Dem Bergdoktor wird sein Kind entrissen! Foto: Screenshot/ZDF
Inhalt
  1. "Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Thea will das Sorgerecht
  2. "Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Franziskas Werte verbessern sich
  3. "Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Anne überraschend im Babyfieber
  4. "Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Böse Überraschung für Martin & Anne

Wie in Folge 2 angekündigt, mussten die Ärzte in Folge 3 der neuen "Bergdoktor"-Staffel eingreifen, damit Franziskas Gesundheit sich nicht noch mehr verschlechtert, und ihr und Martins Baby früher auf die Welt holen. Die Geburt verlief gut, auch wenn Franziska noch im Koma lag. Für Martin eine Erleichterung - die ganze Folge hinweg war ihm die Sorge um seine Ex und ihr gemeinsames Kind anzusehen! 

Doch wie geht es danach weiter?

ACHTUNG SPOILER!

 

"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Thea will das Sorgerecht

Folge 4 von Staffel 15, die schon jetzt in der ZDFMediathek zu sehen ist, beginnt mit einer guten Nachricht für den frischgebackenen Zweifachvater. Am Morgen erhält er einen Anruf von Alexander. Seinem Sohn gehe es bestens, berichtet der Arzt, am nächsten Tag könne Martin ihn abholen und mit zum Gruberhof nehmen. Und: "Franziskas Werte haben sich stabilisiert. Noch nicht genug für die Maximalwertdiagnostik. Aber dennoch war das die richtige Entscheidung mit dem Kaiserschnitt."

Doch die Freude darüber wird getrübt, als Thea samt ihrem Anwalt auf dem Gruberhof aufschlägt. Sie ist gekommen, um Martin den Verzicht auf sein Sorgerecht unterschreiben zu lassen: "Entweder Sie unterschreiben, oder ich schließe die Abfüllanlage." Davon will sich Martin nicht beeindrucken lassen: "Frau Hochstetter, ich lasse mich nicht erpressen."

Seine Mutter Lisbeth steht ihrem Sohn bei: "Aus diesem Grund sage ich Ihnen, dass Sie unsere Familie nicht auseinanderbringen werden. Übrigens… Unter anderen Umständen hätte ich mich gefreut, die andere Großmutter meines Enkels kennenzulernen. Aber so… Schade eigentlich."

 

"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Franziskas Werte verbessern sich

Theas Besuch schlägt den Grubers mächtig auf die Stimmung. Während Hans hoffnungslos seinen Unwillen zum Ausdruck bringt, versuchen Anne und Lisbeth optimistisch zu bleiben. Es wird sich schon eine Alternative auftun, da sind sie sicher. Bedrückt startet Martin in seinen Arbeitstag, der ihn unter anderem auch aus persönlichen Gründen wieder einmal ins Krankenhaus führt.

"Bergdoktor"-Folge 4, Staffel 15: Thea stellt Baby Franziska vor
Martin beobachtet Thea, ihren Enkel und dessen Mutter. Foto: Screenshot/ZDF

Dort beobachtet er Thea, die ihren Enkel liebevoll mit Franziska bekannt macht. Alexander erwischt seinen Freund auf dem für ihn unbefugten Terrain: "Martin, du darfst doch eigentlich gar nicht hier sein." Martin weiß das zwar, doch Franziska und ihrem Sohn fernbleiben, kann er auch nicht. Besorgt fragt er Alexander nach Franziskas Gesundheitszustand. Der hat erfreuliche Nachrichten: "Ihr Blutdruck und die Begleiterscheinungen der Eklapsie haben sich deutlich verbessert nach der Entbindung."

Martin ist sichtlich erleichtert, dennoch lässt es ihm keine Ruhe, dass Franziska kurz vor ihrem Abflug noch gesund zu sein schien. Er hat eine Vermutung: "Das muss irgendeine Vorerkrankung gewesen sein, die das Koma ausgelöst hat. Zumindest eine, die man beim regulären Check-up nicht gesehen hat."

Alexander riecht den Braten. "Martin, dich trifft keine Schuld", beteuert er. "Das kannst du der Ärztekammer oder der Staatsanwaltschaft sagen", kontert Martin niedergeschlagen. Sein Freund versucht ihn aufzumuntern: "Ja, mit schönem Gruß von Dr. Kahnweiler. Er lässt seinen einzigen Freund nicht im Stich! Er legt sogar die Hand für ihn ins Feuer!"

 

"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Anne überraschend im Babyfieber

Später stattet Martin Franziska erneut einen Besuch ab. Er will noch einmal mit Thea zu reden. Doch die hat nichts als Vorwürfe für Martin übrig: Er sei dafür verantwortlich, dass Franziska im Koma liegt und habe sein eigenes Kind ans andere Ende der Welt schicken wollen! Als Martin merkt, dass er nichts ausrichten kann, setzt er sich wieder ins Auto. "Ich glaub, die macht ernst", erklärt er später auf dem Gruberhof entmutigt.

Auch interessant: 

Anne wiederum gibt die Hoffnung noch nicht auf. Den ganzen Tag hat sie sich Gedanken gemacht, wie der Kleine in ihrer aller Leben passt, mit der Familie einen Plan ausgearbeitet und sogar Babysachen besorgt. Als Martin sie abends bei den Vorbereitungen auf die Ankunft seines Sohnes überrascht, geht ihm das Herz auf: Das hatte er von Anne nicht erwartet! Offenbar hat sie beschlossen, positiv in die Zukunft zu blicken und sich auf das Abenteuer Baby einzulassen.

"Bergdoktor"-Folge 4, Staffel 15: Anne im Babyfieber
Anne freut sich auf Martins Sohn. Foto: Screenshot/ZDF

Tatsächlich bittet seine Verlobte ihn sogar mit leuchtenden Augen um einen Gefallen: "Wenn du den Kleinen aus dem Krankenhaus abholst… Ich würd gern mit. Ist das in Ordnung für dich?" Martin kann sich ein Lächeln nicht verkneifen: "Das ist die beste Idee des Tages."

Unterdessen sucht Lisbeth in einem verzweifelten Versuch Thea auf. Sie versucht, ihr ins Gewissen zu reden, doch die zeigt sich Lisbeth genauso unnachgiebig gegenüber wie Martin. Lisbeths Fazit am Abend fällt daher ernüchternd aus: "Keine Chance, die versucht an dem Enkelkind das gutzumachen, was sie bei ihrer eigenen Tochter versäumt hat."

 

"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Böse Überraschung für Martin & Anne

Am nächsten Tag ist es so weit: Martin darf seinen Sohn endlich abholen! Er verabredet sich für Mittags mit Anne in der Klinik, doch vorher schon hat er dort einen Termin mit einer Patientin. Als er sich anschließend mit Alexander in dessen Büro zu einer Kaffeepause treffen will, erhält er eine Hiobsbotschaft: Dr. Rüdiger hat erfahren, dass Thea ihren Enkel bereits mitgenommen hat.

"Bergdoktor"-Staffel 15, Folge 4: Böse Überraschung für Martin & Anne
Martin und Anne können den Kleinen nicht abholen - weil Thea ihnen zuvorgekommen ist. Foto: ZDF/Erika Hauri

Schockiert und wütend stürmt Martin bei diesen Worten davon. Beim Empfang läuft er Anne in die Arme, die nicht fassen kann, was Martin ihr da berichtet. Klar, dass sie Thea nicht damit davonkommen lassen können. Aufgebracht macht sich das Paar auf den Weg zu Theas Haus, wo schon der Anwalt auf sie wartet. „Sie haben eine Sorgerechtsregelung unterschrieben, die besagt, dass Ihr Kind bei Franziska Hochstetter aufwachsen wird. Ergo bei Thea Hochstetter, ihrer gesetzlichen Vertreterin", erklärt er eiskalt.

Martin schäumt vor Wut. "Ich werde das anfechten!", stellt er klar. Er ist so sauer, dass er fast schreit. So hat Anne ihren sonst so gelassenen Partner nur selten erlebt! Ohne weiter etwas ausrichten zu können, müssen sie sich fürs Erste geschlagen geben und zum Gruberhof zurückkehren. 

Als wäre es nicht schon schlimm genug für die Familie, Martins Kind an Thea verloren zu haben, ereilt sie nach einer schlaflosen Nacht bereits die nächste Schreckensnachricht: Thea ist gerade dabei, die Schlösser der Abfüllanlage austauschen zu lassen... Wie soll es nur weitergehen? 

 

* Affiliate-Link



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt