Kino

Benedict Cumberbatch: Vor den Oscars noch schnell vor den Traualtar!

Am kommenden Sonntag könnte Benedict Cumberbatch die höchste Auszeichnung in der Schauspielerei erhalten - privat hat er jetzt schon einen Meilenstein erreicht.

Benedict Cumberbatch, Sophie Hunter
Benedict Cumberbatch und Sophie Hunter (Getty Images) Getty Images

Die "Cumberbitches" müssen ganz stark sein: Das Objekt ihrer Begierde hat einer Frau die ewige Treue geschworen! Am vergangenen Samstag, dem Valentinstag, heiratete Benedict Cumberbatch auf der britischen Isle of Wight die Schauspielerin und Regisseurin Sophie Hunter

Erst im November hatte das Paar seine Verlobung in der englischen "Times" offiziell gemacht. Anfang 2015 kam heraus, dass die beiden ihr erstes Kind erwarten. Eine Liebe im Schnelldurchlauf, denn Cumberbatch und Hunter wurden im Juni 2014 das erste Mal zusammen gesehen. Nun krönt also eine rauschende Hochzeit das gemeinsame Glück. Zur Feier war neben Benedict Cumberbatchs Co-Star Tom Hiddleston auch sein Erz-Rivale aus "Sherlock" eingeladen. Andrew Scott spielt in der TV-Serie Moriarty, den ewigen Widersacher. 

Momentan stehen Scott und Cumberbatch wieder vor der Kamera, um das Weihnachtsspecial von "Sherlock" zu drehen. Nicht nur für seine Hochzeit unterbricht der 38-Jährige die Produktion, sondern auch für die Oscar-Verleihung am kommenden Sonntag (22.). Zum ersten Mal ist Benedict Cumberbatch nominiert und dann gleich in der Königskategorie "Bester Hauptdarsteller" für seine schauspielerische Leistung in "The Imitation Game". Von Kritikern werden ihm gute Chancen ausgerechnet und es könnte zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Michael Keaton ("Birdman") und Eddie Redmayne ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt